Pralinen-Schokokuchen „Death by chocolate“

Pralinen-Schokokuchen - Death by chocolate | www.schninskitchen.de

An alle Schokoholics da draußen, dieser Kuchen ist für Euch. Ein unfassbar schokoladiger Pralinen-Schokokuchen mit Schoki drin, Schoki drauf und Schoki als Verzierung. Den Beinamen „Death by chocolate“ trägt er also ganz zu Recht. Saftiger Schokoladenkuchen, zartschmelzende Schokoglasur, Streusel und ein Berg Pralinen. Einfach ein Träumchen. Okay, okay… Blaubeeren sind auch noch drauf und die sind ja gesund, nicht? Bei diesem Haufen Schoki haben sie aber wohl eher nur eine optische Wirkung, als da noch den Schokoschock abmildern zu können. Macht aber nichts, denn:

„Zu viel Schokolade gibt es nicht!“

Pralinen-Schokokuchen - Death by chocolate | www.schninskitchen.de

Das scheint sich zumindest meine liebe Kollegin Anastasia gedacht zu haben, als sie überlegte, was denn der perfekte Geburtstagskuchen für mich wäre. Herausgekommen ist dieses Prachtstück von einem Schokokuchen, sowohl optisch, als auch geschmacklich der Knaller und ich hab mich gefreut wie ein Keks.

Sonst bin ich ja diejenige, die immer für sämtliche Geburtstagskinder backen „muß“ und so habe ich mich umso mehr gefreut, diesmal auch mal einen Geburtstagskuchen zu bekommen. Und dann noch so einen tollen…

Pralinen-Schokokuchen - Death by chocolate | www.schninskitchen.de

Und so geht’s…

Pralinen-Schokokuchen „Death by chocolate“

Rezept für 1 Kastenform á 30cm:

Zutaten für den Teig:
200g weiche Butter
200g Zucker
4 Eier (M)
1 TL Vanilleextrakt oder das ausgekratzte Mark von 1 Vanilleschote
250g Mehl
50g Backkakao
1 Prise Salz
1,5 TL Backpulver
2 EL (30ml) Milch

Pralinen-Schokokuchen - Death by chocolate | www.schninskitchen.de

Zutaten für die Deko:
200g Kuvertüre
30g Kokosfett (Palmin)
ein paar Blaubeeren
Sternen-Zuckerstreusel
und
ein großer Berg leckere Pralinen

Pralinen-Schokokuchen - Death by chocolate | www.schninskitchen.de

Zubereitung des Pralinen-Schokokuchens:

Für den Pralinen-Schokokuchen sollten all Eure Zutaten möglichst Zimmertemperatur haben, also Butter, Eier und Milch am Besten rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen.

Zuerst den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen und eine Kastenform (Königskuchenform) von 30cm Länge mit etwas Butter einfetten und leicht mit Mehl ausstäuben.

In einer großen Rührschüssel mit dem Mixer die Butter und den Zucker schaumig rühren, die Eier einzeln nach und nach zugeben, jeweils etwa 1 Minute unterrühren und zuletzt die Vanille (Vanilleextrakt oder ausgekratztes Vanilleschotenmark) zugeben.

In eine weitere Schüssel das Mehl, den Backkakao und das Backpulver sieben, 1 Prise Salz zugeben und alles miteinander mischen.

Pralinen-Schokokuchen - Death by chocolate | www.schninskitchen.de

Die Hälfte der Mehlmischung kurz unter die angerührte Butter-Zucker-Masse rühren, dann die Milch und den Rest der Mehlmischung zugeben und wieder zügig einrühren. (Backtip: Nur so lange rühren, bis alles zu einem glatten, gleichmäßigen Teig vermischt ist.)

Den fertigen Teig in die vorbereitete Backform geben und glatt streichen. Den Schokokuchen im unteren Drittel des vorgeheizten Backofens etwa 40-45 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, wenn Ihr ein Holzstäbchen hineinstecht und daran keine feuchten Teigkrümel mehr kleben bleiben (Stäbchenprobe).

Den fertigen Schokokuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form etwas abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und komplett auskühlen lassen.

Pralinen-Schokokuchen - Death by chocolate | www.schninskitchen.de

Glasur und Deko:

Für die Schokoglasur die Kuvertüre hacken und mit dem Kokosfett im heißen Wasserbad schmelzen, gut verrühren und etwa 10 Minuten abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Blaubeeren waschen und gut abtropfen lassen und die Streusel und Pralinen bereit stellen.

Tip: Den abgekühlten Schokokuchen mit dem Kuchenrost auf ein großes Stück Backpapier setzen und dann mit der Schokoglasur überziehen. So sammelt sich die überflüssige Glasur auf dem Backpapier und man saut sich nicht die ganze Arbeitsfläche mit Schokolade ein.

Also, den Kuchen mit Hilfe eines Backpinsels mit der flüssigen Glasur bestreichen und mit den Schokopralinen, den Blaubeeren und den Sternchenstreuseln verzieren. Wenn Ihr fix genug seid, könnt Ihr die runtergelaufene und schon ausgehärtete Schoki, die sich auf dem Backpapier gesammelt hat, ablösen, in Stücke brechen und noch mit auf Eurem Pralinen-Schokokuchen als Deko festkleben. Die Glasur fest werden lassen.

Pralinen-Schokokuchen - Death by chocolate | www.schninskitchen.de

Also ganz egal, ob Geburtstag, Muttertag, Ostern, Weihnachten oder was auch immer, wenn Ihr einen Kuchen wollt, der nicht nur lecker ist, sondern auch optisch ordentlich was hermacht, der hier ist der richtige. Ihr sucht ein Rezept für absolute Schoko-Junkies? Probiert unbedingt dieses.

Pralinen-Schokokuchen - Death by chocolate | www.schninskitchen.de

Ihr wollt noch mehr Schoki? Wie wäre es mit meinem liebsten, klassischen Schokoladenkuchen, ein paar kleinen Brownie-Gugelhupfen oder Schoko-Cupcakes mit Nutella-Frosting? Easy Kinderschokoladen-Muffins oder lieber klassische Chocolate Chip Muffins? Vielleicht eine Oreo-Schokoladentarte oder ein paar Oreo-Cupcakes? Oder vielleicht meinen Schokoladen-Bananen-Gugelhupf, leckere Kokos-Schokoladen-Gugel oder einen feinen Schoko-Gugelhupf? Schaut Euch gerne um, denn eines ist sicher: Rezepte mit Schoki gibt es hier genug.

 

Viel Spaß beim Backen und laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin  ♡

 

 

Auf Pinterest merken:

Pralinen-Schokokuchen - Death by chocolate | www.schninskitchen.de

 

Schreibe einen Kommentar