Schneebälle – leckere Kuchen-Creme-Bällchen

Schnin's Kitchen: Schneebälle

Deckuuuuung! In Schnin’s Kitchen ist heute Schneeballschlacht angesagt und zuckersüße Schneebälle fliegen tief.

Vielleicht habt Ihr es am Wochenende schon auf anderen Blogs gelesen: da Frau Holle größtenteils noch etwas auf sich warten ließ, hatte die liebe Elena von Das süsse Leben die tolle Idee, zumindest mal etwas Schnee in der Bloggerwelt zu verteilen. Unter dem Hashtag #schneeballschlacht2016 wurde am Wochenende gebacken, gerührt, gerollt und gewälzt und Schneebälle von Blog zu Blog geworfen. Passend dazu, als hätte er davon gehört, kam dann auch noch der richtige Winter vorbei und sorgte überall zumindest für ein kleines bißchen Schnee.

Schnin's Kitchen: Schneebälle

Schneebälle

(ich habe das Rezept von Elena minimal abgewandelt)

Zutaten für ca. 22 Stk:
Teig:
3 Eier (L)
100g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker (4g)
100g Mehl
1/4 Päckchen Backpulver (4g = 1 TL)
1 Prise Salz
Creme:
200g Sahne, gekühlt
200g Schmand
25g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker (4g)
75g Kokosraspeln
optional 50ml Amaretto

Schnin's Kitchen: Schneebälle

Rezept:
Für die Schneebälle müsst Ihr zuerst einen Biskuitboden backen und ihn komplett auskühlen lassen, daher könnt Ihr ihn auch gut schon am Vortag vorbereiten. Dafür den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Eier aufschlagen und Eiweiß und Eigelb trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz zu schnittfestem Eischnee aufschlagen. In einer zweiten Schüssel die Eigelbe mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren und dann Mehl und Backpulver zügig unterrühren. Den Eischnee vorsichtig unter die Eigelbmasse heben, den Teig gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und im Backofen auf mittlerer Höhe etwa 20 Minuten backen. Den fertigen Biskuit aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen.

Schnin's Kitchen: Schneebälle

Ist der Biskuitboden abgekühlt, muß er als Nächstes fein zerkrümelt werden. Ob mit etwas Geduld und bloßen Fingern, mit dem Häcksler der Küchenmaschine oder indem Ihr ihn durch ein Kuchengitter reibt, das bleibt ganz Euch überlassen.

Damit nun aus schnöden Kuchenkrümeln auch süße Schneebälle werden, braucht Ihr natürlich noch eine leckere Creme. Dafür mit dem Mixer die gekühlte Schlagsahne (im Originalrezept mit Sahnesteif) sehr fest schlagen und beiseite stellen. In einer zweiten Schüssel den Schmand mit Zucker, Vanillezucker und ggf. einem Schuß Amaretto glatt rühren und zuletzt die geschlagene Sahne unterheben.

Nun werden die Biskuitkrümel gründlich mit der Sahnecreme verrührt, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Mit den Händen daraus kleine Kugeln (á 30g) rollen, diese in einer kleinen Schüssel mit Kokosraspeln wälzen und fertig sind die Schneebälle. Bis zum Servieren ab in den Kühlschrank damit, denn auch echte Schneebälle gehören ja schließlich gut gekühlt.

Schnin's Kitchen: Schneebälle

Viel Spaß beim Schneebälle rollen, laßt es Euch schmecken und ich werfe meinen Schneeball weiter zu Lecker & Co. Achtung, Tina!

Alles Liebe, Schnin ♡

Schnin's Kitchen: Schneebälle

Die komplette Schneeballkette:
Print Friendly, PDF & Email
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar


*

%d Bloggern gefällt das: