Glühweingelee in 3 Variationen (mit oder ohne Alkohol)

Glühweingelee (mit oder ohne Alkohol) | www.schninskitchen.de

Draußen ist es klirrend kalt, aber noch viel zu früh am Tag für einen Glühwein? Dann schnappt Euch die Glühweinflasche und kocht Euch schnell ein leckeres Glühweingelee. Das dann morgens auf dem Frühstücksbrötchen und der Tag kann nur noch gut werden. Aber keine Angst, Auto fahren dürft Ihr dann trotzdem noch, denn es geht ja nur um den Glühweingeschmack. Schlangenlinien fahrt Ihr davon nicht.

Glühweingelee (mit oder ohne Alkohol) | www.schninskitchen.de

Glühweingelee könnt Ihr entweder aus fertigem Glühwein kochen oder aus normalem Rotwein und Glühweingewürz. Und ich habe heute nicht nur diese zwei Varianten, sondern auch noch ein drittes Rezept für Euch.

Ihr wollt lieber alkoholfreies Gelee oder die essen Kinder mit? Dafür gibt es natürlich auch eine Variante aus Saft und ohne Alkohol, die aber mindestens genau so lecker schmeckt. Oder nehmt Kinderpunsch als Basis und kocht das Gelee dann wie im Rezept mit Rotwein geschrieben.

Wenn Ihr es nicht fertig kaufen wollt, ich hätte da auch noch ein Rezept für selbstgemachtes Glühweingewürz.

Aber zurück zum Gelee. So wird’s gemacht…

Glühweingelee (mit oder ohne Alkohol) | www.schninskitchen.de

1. Glühweingelee aus Rotwein

Zutaten für das Glühweingelee aus Wein:

600ml Rotwein
4 TL Glühweingewürz
150ml Orangensaft, frisch gepresst
2 Päckchen (16g) Vanillezucker
1/2 TL Zitronensaft
500g Gelierzucker 2:1

Glühweingelee (mit oder ohne Alkohol) | www.schninskitchen.de

Rezept für das Glühweingelee:

Für das Glühweingelee aus Rotwein den Wein in einem kleinen Topf erhitzen (nicht kochen) und den Topf vom Herd nehmen. Das Glühweingewürz in einem Teebeutel in den Topf geben und etwa 20 Minuten ziehen lassen.

Den Gewürzbeutel entfernen und den Orangensaft zum gewürzten Rotwein geben. Als nächstes den Vanillezucker, den Zitronensaft und den Gelierzucker mit in den Topf geben. Alles gut verrühren, unter Rühren aufkochen und bei starker Hitze unter Rühren etwa 1 Minute sprudelnd kochen lassen. Gelierprobe machen.

Das Gelee heiß in abgekochte Gläser füllen und dabei darauf achten, daß der Glasrand oben sauber bleibt. Die Deckel fest auf die Gläser drehen und dann das Glühweingelee erst 10 Minuten auf dem Kopf stehend, dann richtig herum komplett auskühlen lassen.

Glühweingelee (mit oder ohne Alkohol) | www.schninskitchen.de

2. Glühweingelee aus Glühwein

Zutaten für das Glühweingelee aus Glühwein:

600ml schon fertiger Glühwein
150ml Orangensaft, frisch gepresst
2 Päckchen (16g) Vanillezucker
1/2 TL Zitronensaft
500g Gelierzucker 2:1

Glühweingelee (mit oder ohne Alkohol) | www.schninskitchen.de

Rezept für das Glühweingelee:

Für das Glühweingelee den fertigen Glühwein und den Orangensaft zusammen in einen Topf geben. Als nächstes den Vanillezucker, den Zitronensaft und den Gelierzucker mit in den Topf geben. Alles gut verrühren, unter Rühren aufkochen und bei starker Hitze unter Rühren etwa 1 Minute sprudelnd kochen lassen. Gelierprobe machen.

Das Gelee heiß in abgekochte Gläser füllen und dabei darauf achten, daß der Glasrand oben sauber bleibt. Die Deckel fest auf die Gläser drehen und dann das Glühweingelee erst 10 Minuten auf dem Kopf stehend, dann richtig herum komplett auskühlen lassen.

Glühweingelee (mit oder ohne Alkohol) | www.schninskitchen.de

3. Alkoholfreies Glühweingelee mit Kirschsaft

Zutaten für das alkoholfreie Glühweingelee:

600ml Sauerkirschsaft
4 TL Glühweingewürz
150ml Orangensaft, frisch gepresst

2 Päckchen (16g) Vanillezucker
1/2 TL Zitronensaft
500g Gelierzucker 2:1

Glühweingelee (mit oder ohne Alkohol) | www.schninskitchen.de

Rezept für das alkoholfreie Glühweingelee:

Für die alkoholfreie Variante den Kirschsaft in einem kleinen Topf erhitzen (nicht kochen) und den Topf vom Herd nehmen. Das Glühweingewürz in einem Teebeutel in den Topf geben und etwa 20 Minuten ziehen lassen.

Den Gewürzbeutel entfernen und den Orangensaft zum gewürzten Kirschsaft geben. Als nächstes den Vanillezucker, den Zitronensaft und den Gelierzucker mit in den Topf geben. Alles gut verrühren, unter Rühren aufkochen und bei starker Hitze unter Rühren etwa 1 Minute sprudelnd kochen lassen. Gelierprobe machen.

Das Gelee heiß in abgekochte Gläser füllen und dabei darauf achten, daß der Glasrand oben sauber bleibt. Die Deckel fest auf die Gläser drehen und dann das Gelee erst 10 Minuten auf dem Kopf stehend, dann richtig herum komplett auskühlen lassen.

Glühweingelee (mit oder ohne Alkohol) | www.schninskitchen.de

Das Gelee (egal welche Variante) kühl und dunkel lagern und nach Anbruch im Kühlschrank aufbewahren. Zumindest falls es nicht ganz schnell aufgefuttert wird oder auf Euren Spitzbuben landet. Auf Plätzchen schmeckt es nämlich auch sehr lecker. Wie wäre es zum Beispiel mit ein paar Glühweinsternen?

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin  ♡

 

Auf Pinterest merken:

Glühweingelee (mit oder ohne Alkohol) | www.schninskitchen.de Glühweingelee (mit oder ohne Alkohol) | www.schninskitchen.de Glühweingelee (mit oder ohne Alkohol) | www.schninskitchen.de

Schreibe einen Kommentar