„Selber eingemacht – süße und salzige Leckereien“ – Rezension & Verlosung

Schnin's Kitchen: Selber eingemacht - Rezension

Leckere Marmeladen, süßer Sirup, herzhafter Brotaufstich oder eingelegte Leckereien – wer mich kennt oder hier regelmäßig mitliest, der weiß schon, daß ich da nicht widerstehen kann. Schon seit Jahren haben wir keine Marmelade mehr gekauft, sondern es wird immer fleißig selbst eingekocht. Auch Gemüse wird eingelegt oder eingekocht, Sirup angerührt und ein leckeres Likörchen mag ja sowieso fast jeder. Selbstgemachtes schmeckt halt am besten, kann man wunderbar verschenken und Spaß macht es noch dazu.

Schnin's Kitchen: Selber eingemacht - Rezension

Ich habe zum Thema „Selber eingemacht“ kürzlich ein ganz wunderbares Buch entdeckt, welches ich Euch heute zeigen und unbedingt ans Herz legen möchte und da wir heute auch noch den Welttag des Buches haben, nehme ich auch wieder an der tollen Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ teil und verlose ein Exemplar. Also erst Rezension, dann Verlosung.

Selber eingemacht – süsse und salzige Leckereien

 Schnin's Kitchen: Selber eingemacht - Rezension

Aufbau des Buches:

Bei diesem Buch hat mich schon das Cover sehr angesprungen und auch die schönen Bilder im Buch und zu den Rezepten schrien förmlich: „Kauf das Buch! Probier die Rezepte! Sie sind lecker!“

Das übersichtliche Inhaltsverzeichnis gibt schon einmal einen kleinen, ersten Überblick und macht Lust auf mehr.

Nach einer kleinen Einführung über die benötigte Ausstattung zum Einkochen folgt die genaue Anleitung, wie man richtig einkocht, ob mit einem Einkochtopf oder ganz einfach im Topf auf dem Herd. Ein paar Worte zur Aufbewahrung der eingekochten Leckereien runden die Einführung ab und schon kann es losgehen mit den Rezepten.

Rezepte:

Die 38 Rezepte im Buch unterteilen sich in süße und salzige Leckereien.

Es gibt aromatisierte Öle und Essige, eingelegten Käse und Gemüse, Aufstrich und Pastete, eingelegte Makrele, Chutney, tolle Marmeladen, eingekochtes Obst, Kompott, Obstpüree, Sirup und zuletzt kommt auch die alkoholisierte Abteilung mit Likörchen und Co auf ihre Kosten.

Schnin's Kitchen: Selber eingemacht - Rezension

ausprobiert:

Ketchup
Ananassirup mit Vanille
Heidelbeerpüree & Erdbeer-Vanille-Püree

Die Rezepte dazu zeige ich Euch dann nach und nach. Wiederkommen lohnt sich also.

 

Mein Fazit:
Lesen, Sabbern und Einkochen!

Das Buch hat mir schon von Anfang an optisch sehr gut gefallen, die Rezepte sind gut beschrieben und auch sehr schön dekoriert und fotografiert. Interessante Rezepte, für mich auch schöne, neue und endlich auch mal etwas außergewöhnlichere Marmeladenrezepte sind dabei und auch bei den herzhaften Rezepten werde ich noch fleißig ausprobieren. Die wichtigsten Zutaten und Handgriffe werden im Einkoch-Einmaleins verständlich beschrieben und auch über die optimale Lagerung wird etwas erzählt.

Die von mir getesteten Rezepte haben prima funktioniert und die Ergebnisse sehr lecker, die Rezeptbeschreibungen gut verständlich und die Mengenangaben passten auch.

Schnin's Kitchen: Selber eingemacht - Rezension

Infos:
Titel: Selber eingemacht – süsse und salzige Leckereien
Garant Verlag
72 Seiten
Autoren: Valérie Lhomme und Bérengére Abraham
ISBN 978-7359-1055-4
Preis: 4,99€
Hier könnt Ihr das Buch* (Amazon-Affiliate-Link) kaufen.

Schnin's Kitchen: Selber eingemacht - Rezension

Ich mag ja das Einkochen und daher auch dieses feine Büchlein. Es bringt neue Ideen und Anregungen, denn das zehnte Rezept für Erdbeermarmelade braucht nun wirklich niemand. Mir gefiel das Buch sogar so gut, daß ich mir sofort für die Blogger schenken Lesefreude Aktion noch ein zweites Exemplar besorgt habe & dafür dürft Ihr ab jetzt in den Lostopf hüpfen.

So geht’s:

Hinterlasst mir bitte bis zum 6. Mai 2016, 23:59 Uhr einen Kommentar unter diesem Beitrag und beantwortet mir die folgenden zwei Fragen:

Welches Rezept zum Thema „Eingekochtes“ von Schnin’s Kitchen würdet Ihr gerne ausprobieren oder habt es vielleicht sogar schon probiert?

-UND-

Welches ist generell Eure Lieblingsmarmelade oder seid Ihr eher von der herzhaften Fraktion? Dann verratet mir Euren Lieblingsaufstrich.

 Das nötige Kleingedruckte:

Die Verlosung startet sofort & endet am 07.05.16 um 00:00Uhr.

Verlost wird ein Exemplar des Buches “Selber eingemacht – süsse und salzige Leckereien”.

Jeder darf nur 1x an der Verlosung teilnehmen. Wer dagegen verstößt, wird von der Verlosung ausgeschlossen.

Wer meine 2 Fragen gar nicht oder nur teilweise beantwortet, wird leider von der Verlosung ausgeschlossen.

Gern dürft Ihr das Giveaway-Foto bei FB, Instagram oder auch auf Eurem Blog teilen.

Versendet (per Deutsche Post) wird nur innerhalb von Deutschland, Österreich & der Schweiz. Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren. Mit Eurer Teilnahme stimmt Ihr zu, daß ich den Gewinner namentlich hier bekanntgebe. Anonyme Kommentare bitte mit eMail-Adresse, damit ich Euch im Gewinnfall kontaktieren kann. Eure persönlichen Daten werden von mir nur für das Gewinnspiel verwendet & anschließend gelöscht.

Ausgelost wird per random.org & der Gewinner werden von mir per Email benachrichtigt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf den Gewinn, eine Barauszahlung des Gewinnes ist ausgeschlossen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel steht in keinerlei Zusammenhang zu Facebook, Instagram oder dem Verlag des Buches.

Eine komplette Teilnahmeliste der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ findet Ihr hier & alle Informationen über die tolle Aktion an sich gibt es, wenn Ihr auf’s Bild klickt:

Blogger schenken Lesefreude

P.S.: Schaut doch auch mal bei Dynamite Cakes, Glasgeflüster, Feinschmeckerle, German Abendbrot, Bushcooks Kitchen, Asien Kulinarisch, Wallygusto, den Kochmädchen, Schokoladenfee, Becky’s Diner, Photolixieous und Herzelieb vorbei & guckt, was es dort Tolles zu gewinnen gibt.

Viel Glück und viel Spaß beim Einkochen und dann Auffuttern.

Alles Liebe, Schnin  ♡

 

*Amazon-Affiliate-Link: Da ich immer öfter gefragt werde, welche Produkte genau ich benutze, findet Ihr auf Schnin’s Kitchen jetzt gelegentlich Links mit meinen Empfehlungen. Kauft Ihr etwas über diese Links, bekomme ich für die Empfehlung eine klitzekleine Provision, für Euch kostet der Artikel dadurch keinen Cent mehr. Dankeschön, daß Ihr damit meinen Blog unterstützt.

39 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar