Birnenmarmelade mit Vanille und Zimt

Schnin's Kitchen: Birnenmarmelade mit Vanille

Birnen habe ich in letzter Zeit irgendwie kaum gegessen, obwohl ich sie eigentlich schon immer sehr gerne mag, aber irgendwie greife ich beim Einkaufen automatisch meist doch eher zu Äpfeln und anderem Obst. Bei Marmeladen sieht es da genauso aus: zuerst wird hier immer alles mit Erdbeeren, Himbeeren und so verdrückt, dann erst geht es den ausgefalleneren Kreationen an den Kragen. Dabei haben wir ja durch den Marmeladenmontag eigentlich immer eine ganz schöne Auswahl im Küchenschrank, aber der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier. Um aber mal etwas auf den Tisch zu bringen, was es bei uns vorher noch nicht gab, habe ich für den heutigen Marmeladenmontag mal eine leckere Birnenmarmelade gezaubert. Reife, süße Birnen, dazu frische Vanille und einen Hauch Zimt, ist vielleicht optisch nicht soooo der Kracher, aber punktet geschmacklich auf voller Länge. Zum Frühstück auf’s Brötchen, im Müsli, mit Schlagsahne zu warmen Waffeln oder zu Vanilleeis, egal wie, einfach lecker.

Schnin's Kitchen: Birnenmarmelade mit Vanille

Birnenmarmelade mit Vanille

Zutaten für etwa 3-4 Gläser:
1kg Birnen
450g Gelierzucker 2:1
1 Vanilleschote

Zitronensaft

1/4 TL Zimt

Schnin's Kitchen: Birnenmarmelade mit Vanille

Rezept:
Für die Birnenmarmelade die Birnen waschen und abtropfen lassen, jeweils Stiel und Strunk entfernen, entkernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Birnenwürfel in einem Topf mit einem guten Schuß Zitronensaft und dem Gelierzucker mischen und 1 Stunde zugedeckt stehen lassen.

Eine Vanilleschote der Länge nach aufschneiden & das Mark herauskratzen. (Tip: die ausgekratzte Schote nicht wegwerfen, sondern damit einfach Vanillezucker selber machen.)

Je nachdem, wie fein Ihr Eure Birnenmarmelade mögt, die Birnenwürfel mit einem Pürierstab noch etwas zerkleinern. Das ausgekratzte Mark der Vanilleschote und den Zimt zugeben. Die Marmelade nun aufkochen und bei starker Hitze unter ständigem Rühren etwa 3 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Gelierprobe: gebt nach 3 Minuten einen kleinen Klecks Marmelade auf ein Tellerchen. Wird der Klecks fest, hat die Birnenmarmelade die richtige Konsistenz. Geliert der Klecks noch nicht, müßt Ihr die Kochzeit noch um ein paar Sekündchen verlängern.

Die Birnenmarmelade heiß in ausgekochte Gläser füllen  & dabei darauf achten, daß die Ränder sauber bleiben. Die Gläser fest verschließen & erst 5 Minuten auf dem Kopf stehend, dann richtig herum komplett auskühlen lassen.

Kühl und dunkel gelagert ist die Birnenmarmelade nun mehrere Monate haltbar.

Schnin's Kitchen: Birnenmarmelade mit Vanille

Laßt es Euch schmecken & habt eine schöne Woche.

Alles Liebe, Schnin  ♡

 

Schreibe einen Kommentar