Zwiebelkuchen mit Bacon nach Nelson Müller

Zwiebelkuchen ist ja eigentlich eher so ein Herbst-Ding, aber irgendwie war ich da zu beschäftigt mit Kürbis- & Halloween-Ideen, so daß mir der Klassiker da völlig durchgegangen ist. Egal, ich finde Zwiebelkuchen geht immer, auch jetzt im Winter. Ein bißchen Wohlfühl-Futter für die Seele braucht ja jeder mal & zwischen all den süßen Leckereien in der Adventszeit brauche auch ich mal etwas Herzhaftes zum Ausgleich zwischendurch.

Schnin's Kitchen: Zwiebelkuchen mit Bacon nach Nelson Müller

Das Rezept stammt von Fernseh- & Sterne-Koch Nelson Müller und meine Mutter hat es irgendwo entdeckt und mir geschickt. Zwiebelkuchen wollte ich sowieso mal wieder backen und so habe ich das Rezept dann direkt ausprobiert und den Zwiebelkuchen mitgebracht, als letzte Woche ein Besuch Zuhause anstand. Das Originalrezept beinhaltet übrigens nur Lauch und keine Zwiebeln, nannte sich allerdings trotzdem Zwiebelkuchen. Im gepimpten Rezept gibt es jetzt jedoch auch Zwiebeln, denn wo Zwiebeln draufstehen, sollten auch Zwiebeln drin sein, oder?

Zwiebelkuchen mit Bacon

Zutaten:

Quark Ölteig:
150 g Magerquark
40 g Öl (ich nehme Knoblauchöl)
40 g Milch
300 g Mehl
1 Tütchen Backpulver
1 Prise Salz

Füllung:
3 Stangen Lauch
2 Zwiebeln, mittelgroß
100 g Bacon-Würfel

80 g Butter

Eierguß:
200 g Ei (etwa 3-4 der Größe M)
200 g Sahne
Salz
Pfeffer
Muskatnuss

Schnin's Kitchen: Zwiebelkuchen mit Bacon nach Nelson Müller

Zubereitung:

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Quark Ölteig:
Alle Zutaten mit dem Knethaken der Küchenmaschine kurz vermischen & zu einem glatten Teig verarbeiten, eventuell muß zum Schluß mit den Händen weiter geknetet werden.
Den Teig in Frischhaltefolie wickeln & im Kühlschrank 1 Stunde ruhen lassen.
Boden & Ränder eines tiefen Bleches (38 x 26cm) mit Backpapier auskleiden, den Teig dafür passend recht dünn ausrollen & in die Form geben. Den Boden nun gegebenenfalls noch mit den Fingern zurecht drücken & dann durchgehend mit einer Gabel einstechen.

Füllung:
Den Lauch putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Ringe oder Scheiben schneiden.
Die Butter in einer Pfanne zerlassen und darin den Bacon, die Lauch-Streifen und die Zwiebelstücke anschwitzen.
Die Füllung auskühlen lassen & gleichmäßig auf dem Teig verteilen, dabei möglichst nicht alles von der flüssigen Butter mit auf den Teig geben.

Eierguß:
Die Eier mit der Sahne verquirlen, mit Salz, Pfeffer & Muskatnuß abschmecken & über die Lauch-Bacon-Füllung gießen.
Den Zwiebelkuchen im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen.

Schnin's Kitchen: Zwiebelkuchen mit Bacon nach Nelson Müller

Tips:

Den Zwiebelkuchen am besten lauwarm genießen. Er kann auch sehr gut am Vortag gebacken & dann wieder etwas aufgewärmt werden.

Der Teig hat sich bei mir erst etwas gegen das Ausrollen gewehrt, aber letzten Endes habe doch ich gewonnen.

Ich habe anstelle von normalem Öl ein selbst gemachtes Knoblauchöl verwendet, was ich nur empfehlen kann, denn es gibt dem Zwiebelkuchen noch mal das gewisse Etwas.

Schnin's Kitchen: Zwiebelkuchen mit Bacon nach Nelson Müller

Der Zwiebelkuchen hat uns übrigens sogar so gut geschmeckt, daß es ihn nächste Woche zum Geburtstagsbrunch direkt noch mal geben wird, denn er kann super vorbereitet werden.

Wenn jemand sonst noch Brunch-Vorschläge & Rezept-Ideen für mich hat, immer her damit, ich freue mich.

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

Print Friendly, PDF & Email
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar


*

%d Bloggern gefällt das: