Gebrannte-Mandel-Cupcakes zur Adventsschlemmerei

Gebrannte-Mandel-Cupcakes zur Adventsschlemmerei | www.schninskitchen.de

Adventsschlemmerei unter Bloggern und jeder bringt eine weihnachtliche Leckerei mit? Da bin ich doch sofort dabei. Diesmal dreht es sich aber mal nicht um einen virtuellen Kaffeeklatsch, sondern einen richtigen. So mit Hinfahren, zusammen am Tisch sitzen und sich unterhalten – ganz „in echt“.

So schön es nämlich ist, virtuell so viele Freundschaften zu pflegen, mag ich den Austausch mit echten Menschen natürlich noch viel lieber. Und da sich hier im Rheinland und Umgebung Vieles so schön knubbelt, gibt es glücklicherweise auch viele Lieblingsmenschen unter den Bloggern, die gar nicht so weit weg wohnen.

Gebrannte-Mandel-Cupcakes zur Adventsschlemmerei | www.schninskitchen.de

Also hieß es einen Termin finden, Rezept ausdenken, Backen und schon ging es für mich und eine ganze Ladung leckerer Gebrannte-Mandel-Cupcakes im Auto zur lieben Christin von Ofengeflüster. Daß die Cupcakes dort trotz des himmlischen Duftes vollzählig angekommen sind, wundert mich immer noch, aber ich habe mich beherrscht. Ich wußte ja auch, daß es noch andere Leckereien geben würde.

Gebrannte-Mandel-Cupcakes zur Adventsschlemmerei | www.schninskitchen.de

Gebrannte-Mandel-Cupcakes

Zutaten für 16 Cupcakes:
für den Teig:
125g weiche Butter
150g Zucker
1 Päckchen (8g) Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei (M), zimmerwarm
75g Mehl
200g gemahlene Mandeln
12g (3 gestr. TL) Backpulver
250ml Buttermilch (zimmerwarm)
1 Prise Zimt
für das gebrannte Mandel-Frosting:
150g gebrannte Mandeln
150g weiche Butter
150g Puderzucker, gesiebt
150g Frischkäse (zimmerwarm)
1 Prise Zimt

Gebrannte-Mandel-Cupcakes zur Adventsschlemmerei | www.schninskitchen.de

Rezept:
Für die Gebrannte-Mandel-Cupcakes den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen und Papierförmchen in ein Muffin-Backblech setzen.

Die gemahlenen Mandeln in einer Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze leicht anrösten und beiseite stellen.

In einer großen Schüssel die Eier mit dem Zucker, dem Salz und dem Vanillezucker schaumig rühren, die weiche Butter zugeben und alles zusammen cremig rühren.

Nun in einer zweiten Schüssel das Mehl mit den gerösteten, gemahlenen Mandeln, der Prise Zimt und dem Backpulver vermischen.

Gebrannte-Mandel-Cupcakes zur Adventsschlemmerei | www.schninskitchen.de

Im nächsten Schritt die Mehlmischung und die Buttermilch zur Eiermischung geben und zügig verrühren, bis sich alles gut vermischt hat. (Tip: Meine Cupcakes werden mit Buttermilch gebacken. Habt Ihr keine zur Hand, könnt Ihr ersatzweise 220ml Milch und 30ml Apfelessig in einem Glas verrühren, etwa 20 Minuten stehen lassen und schon habt Ihr einen prima Buttermilchersatz.)

Den Teig gleichmäßig auf 16 Muffinförmchen aufteilen und die Gebrannte-Mandel-Cupcakes auf mittlerer Höhe in den Ofen geben und ca. 23-25 Minuten backen. Dabei könnt Ihr nach der Hälfte der Zeit das Muffinblech einmal um 180Grad drehen, so backen die Cupcakes gleichmäßiger. Die fertigen Cupcakes erst 5 Minuten im Blech, dann auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Gebrannte-Mandel-Cupcakes zur Adventsschlemmerei | www.schninskitchen.de

Während die Cupcakes backen und abkühlen, könnt Ihr das Frosting vorbereiten.

Hierfür braucht Ihr gebrannte Mandeln, die Ihr entweder für teures Geld auf dem Weihnachtsmarkt kaufen oder, viel besser, einfach selber machen könnt. Hier geht es zum Rezept für gebrannte Mandeln.

Gebrannte-Mandel-Cupcakes zur Adventsschlemmerei | www.schninskitchen.de

Von Euren gebrannten Mandeln 16 Stück als Deko beiseite stellen und den Rest in der Küchenmaschine fein zerkleinern. In einer Schüssel mit dem Mixer die weiche Butter schaumig rühren, dann den gesiebten Puderzucker und zuletzt den Frischkäse und eine Prise Zimt zugeben und alles glatt rühren. Ist Euch das Frosting zu fest, einfach noch einen Teelöffel Milch einrühren. Die zerkleinerten gebrannten Mandeln unter das fertige Frosting rühren und alles in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

Das Frosting auf die abgekühlten Cupcakes aufspritzen und oben jeweils mit einer gebrannten Mandel verzieren. Fertig sind Eure Gebrannte-Mandel-Cupcakes.

Gebrannte-Mandel-Cupcakes zur Adventsschlemmerei | www.schninskitchen.de

Seid Ihr neugierig, was es noch so zu unserer #Bloggerschlemmerei gab?

Gebrannte-Mandel-Cupcakes zur Adventsschlemmerei | www.schninskitchen.de

Die liebe Christin von Ofengeflüster hat uns als Ausgleich für den ganzen Süßkram sehr leckere, herzhafte Windbeutel mit zwei verschiedenen Cremes als Füllung gezaubert. Außerdem hatte sie auch noch eine bunte Auswahl ihrer Weihnachtsplätzchen da und hat sich für unsere Fotos auch noch richtig für die passende Tischdeko ins Zeug gelegt, inklusive Kampf mit dem Kunstschnee.

Gebrannte-Mandel-Cupcakes zur Adventsschlemmerei | www.schninskitchen.de

Von der lieben Rebecca von Kochküken gab es einen weihnachtlichen Gugelhupf, der nicht nur optisch der Knaller war, sondern auch noch richtig lecker dazu. Den müßt Ihr auch unbedingt mal probieren.

Gebrannte-Mandel-Cupcakes zur Adventsschlemmerei | www.schninskitchen.de

Tja und dann gab es da eigentlich noch Moni von Süße Zaubereien, aber leider mußten Moni und ihre leckere Weihnachtstarte kurzfristig Daheim bleiben. Ein Besuch auf ihrem Blog lohnt sich aber natürlich trotzdem.

Schaut also unbedingt mal bei den Mädels vorbei, denn dort verraten sie Euch heute auch ihre Rezepte zu unserer Adventsschlemmerei.

Gebrannte-Mandel-Cupcakes zur Adventsschlemmerei | www.schninskitchen.de

Gebrannte-Mandel-Cupcakes zur Adventsschlemmerei | www.schninskitchen.de

Viel Spaß beim Backen und laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

 

Auf Pinterest merken:

Gebrannte-Mandel-Cupcakes zur Adventsschlemmerei | www.schninskitchen.de Gebrannte-Mandel-Cupcakes zur Adventsschlemmerei | www.schninskitchen.de

 

11 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Uiiiihhhh, sabber ?, wenn ich nicht schon dein fan wäre,… jetzt wär’s endgültig so weit!!! Viel Butter, viel Nüsse, viel Flüssigkeit und wenig Mehl, dass kann nur zum Dahinschmelzen sein! Ich muss wohl nicht extra sagen, was es nächsten Adventsonntag zur Jause gibt ???. Für heute ist es leider zu spät und hab auch nicht alle Zutaten zu Hause.

    • Ich freu mich, daß sie Dir so gefallen, liebe Anni.
      Und natürlich hoffe ich, daß sie Dir/Euch dann nächsten Sonntag auch genauso gut schmecken wie uns. Laß es mich gerne wissen :-)
      Ach ja, übrigens… Adventskalorien zählen eh nicht… hab ich gehört… ;-)

  2. Pingback: Der Nikolaus kommt zu den Coolen Blogbeiträgen!

  3. Ich habe heute die cupcakes ausprobiert, leider fallen sie nach dem backen auseinander 😔. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten. Schade😔

    • Liebe Nadine,
      das tut mir sehr leid, aber wenn Du Dich genau an das Rezept gehalten hast, weiß ich wirklich nicht, woran es gelegen haben könnte. Meine einzige Idee ist, daß dadurch, daß jeder Ofen etwas anders backt, sie entweder schon zu trocken oder noch nicht genug durchgebacken waren.
      Das Rezept ist nämlich mein Standardrezept, welches ich so immer backe und auch mit den gemahlenen Mandeln im Teig hat es immer ohne Probleme geklappt. Ich habe auch nochmal die Mengenangaben kontrolliert, da hat sich auch kein Fehler eingeschlichen.

      Liebe Grüße
      Schnin

  4. Tut mir leid, aber das Rezept stimmt wirklich nicht. Die Muffins sind mir total auseinandergelaufen und die die Creme war viel zu süß. Ich hab vorsichtshalber nur die Hälfte vom Zucker genommen und trotzdem hat man von den Mandeln nichts mehr geschmeckt. Schade um die Zeit, die Arbeit und die guten Zutaten.

    • Liebe Beate,
      vielen Dank für Dein Feedback.
      Du hast Recht, das Frosting ist sehr süß. Es ist ein Rezept meiner amerikanischen Gastmutter vom Schüleraustausch gewesen und die Amerikaner mögen es ja gerne etwas süßer.
      Ich hatte mich hauptsächlich für dieses Rezept entschieden, weil ich die Cupcakes an dem Tag noch ungekühlt transportieren mußte und sie auch vor Ort nicht direkt gegessen wurden. Ein normales Frischkäse-Frostig zerläuft da in der Zeit schonmal sehr gerne und das wollte ich vermeiden.
      Ich habe Deinen Kommentar jetzt allerdings zum Anlass genommen, das Frosting-Rezept in ein weniger süßes abzuändern. Vielleicht trifft das dann eher Deinen Geschmack.
      Ansonsten kannst Du es natürlich gerne noch so anpassen, wie es Dir am besten schmeckt. Rezepte sind ja oft auch einfach Geschmacksache.
      Dem Einen ist das Weihnachtsplätzchen zu süß, der Nebenmann findet es nicht süß genug. ;-)

      Zu dem Cupcaketeig muß ich allerdings sagen, er klappt bei mir immer wunderbar, denn das ist seit Jahren mein Grundrezept.
      Du schreibst, die Böden sind Dir auseinander gelaufen. Beim Backen oder danach?
      Hast Du die Cupcakes vielleicht nur in Papierförmchen ohne Muffinblech gebacken? Dann muß man nämlich pro Muffin je nach Stabilität mindestens 2 Papierförmchen ineinander setzen. Ansonsten laufen sie Dir mit jedem Rezept auseinander.
      Oder sind sie Dir nach dem Backen auseinander gelaufen? Dann waren sie schlichtweg noch nicht fertig durchgebacken. Ich mache immer zur Sicherheit eine Stäbchenprobe, denn jeder Ofen backt anders.
      Es tut mir wirklich leid, daß es bei Dir so schief gelaufen ist.

      Liebe Grüße
      Schnin

  5. Habe heute die Cupcakes zum zweiten Mal gebacken, also bei mir ist da nix auseinander gelaufen, alles so geworden wie es sein soll.
    Die Cupcakes sind super lecker!! Meine Kinder haben sie mir schneller aus den Händen gerissen, als ich schauen konnte:)
    Nur das Frosting ist wirklich sehr süß, ich habe beim ersten Mal schon nur die Hälfte an Zucker verwendet und jetzt beim zweiten Mal den Zucker ganz weggelassen.
    Wie du schon geschrieben hast, Geschmäcker sind verschieden und jeder mag es anders „süß“.
    Danke für das tolle Rezept.

    • Liebe Jenny,
      es freut mich riesig zu hören, daß sie bei Euch so gut ankommen, daß es sie nun schon zum zweiten Mal gibt.
      Das Frosting-Rezept habe ich mittlerweile ja angepasst, dieses ist weniger süß als das vorige.
      Liebe Grüße
      Schnin

  6. Hallo ..:) bin gestern durch eine Weiterempfehlung einer Freundin (die dir schon lange folgt )
    auf deinen Blog gekommen und muss dir sagen : Ich bin unglaublich begeistert … super tolle Ideen zum Basteln und zum Backen …
    Habe heute direkt dieses Rezept nachgebacken und bin einfach begeistert … die Cupcakes sind mir super geglückt, da ist weder was zerlaufen noch irgendwas nach dem backen auseinander gefallen … großes Lob an dich und dein Rezept , mein Mann und meine Schwiegermutter waren sehr sehr sehr zufrieden und haben mir schon den nächsten Termin in Auftrag gegeben … also liebe Schnin toll toll toll. Lg

  7. Super tolle Idee!
    Hab sie zu einem Geburtstag gebacken und alle waren begeistert.
    Perfekte Konsistenz, einfache Anleitung.
    Alles einwandfrei.
    Weiter so! :-)

Schreibe einen Kommentar