Halloween-Baiser-Geister – Süßes oder Saures

Schnin's Kitchen: Halloween-Baiser-Geister

Bohooo, die Geister sind los. Es geht weiter mit den Halloween-Ideen und ich kann wieder ein Häkchen auf meiner To-Do-Liste machen: zum ersten Mal Baiser (oder auch Meringue genannt) selber machen: check! Nämlich in Form von niedlichen, kleinen Halloween-Baiser-Geistern.

Schnin's Kitchen: Halloween-Baiser-Geister

Nach meinem kleinen Backmarathon vom Wochenende hatte ich noch Eiweiß übrig und da bot sich dieses Rezept jetzt einfach an. Die kleinen Gespenster schwirren mir außerdem schon seit letztem Jahr im Kopf herum.

Okay, sie sehen irgendwie eher niedlich aus als gruselig, aber sind sie nicht süß, die Baiser-Geister?

Zum Reinbeißen, oder?

Schnin's Kitchen: Halloween-Baiser-Geister

Halloween-Baiser-Geister

Zutaten für etwa 12 Stück:

für die Baiser-Geister:
kaltes Eiweiß (etwa 30g)

50g Puderzucker, fein gesiebt
1 Prise Salz
1 Spritzer Zitronensaft
für die Gespenster-Gesichter:
schwarze Pasten-Lebensmittelfarbe (oder dunkle Schokolade)
einen feinen, sauberen Pinsel

Schnin's Kitchen: Halloween-Baiser-Geister

Rezept:

Für die kleinen Baiser-Geister den Backofen auf 100°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Das Eiweiß zusammen mit Salz und Zitronensaft mit den Schneebesen des Mixers sehr steif schlagen bis es schnittfest ist und Spitzen zieht.

Nun nach und nach den Puderzucker unter den Eischnee rühren bis alles komplett vermischt ist und die Masse schön glänzt.

Die Masse nun in einen Spritzbeutel mit relativ großer Lochtülle geben und auf das Backblech jeweils erst einen großen, darauf einen mittleren und obenauf einen kleinen Klecks spritzen und den Spritzbeutel nach oben abziehen, so daß ein kleiner Zipfel ensteht.

Schnin's Kitchen: Halloween-Baiser-Geister

Die Baiser-Geister nun im vorgeheizten Ofen bei 100°C etwa 85 Minuten trocknen lassen, aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen.

Die süßen Gespenster waren übrigens lang genug im Ofen, wenn die Oberfläche nicht mehr klebt und es sich hohl anhört, wenn man leicht darauf klopft. Achtung: Laßt die Baisers nicht zu lange im Ofen, denn sie sollen ja nicht braun werden, sondern schön gespensterweiß bleiben.

Zuletzt mit Hilfe eines dünnen Pinsels mit schwarzer Lebensmittelfarbe oder geschmolzener, dunkler Schokolade vorsichtig verschiedene Gesichter auf die Geister malen.

 Schnin's Kitchen: Halloween-Baiser-Geister

Sie sind toll als Deko für die Halloween-Party, machen sich wunderbar auf einem Sweet Table, als Gastgeschenk oder zum Verteilen für die umherziehenden Gruselfans, ob Kinder oder Große. Oder einfach süß finden und selber auffuttern.

Also jetzt seid Ihr bestens gerüstet, wenn es an Halloween klingelt und heißt: “Süßes, sonst gibt’s Saures!”

Gruselige Grüße, Eure Schnin ♡

 

Schnin's Kitchen: Halloween-Baiser-Geister

Schnin's Kitchen: Halloween-Baiser-Geister

15 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar