Lecker Smoothies – Vitaminkick zum Frühstück

Ihr Lieben,

ich bin ja nicht so der Frühstücker, noch nie gewesen. Als Mama früher noch den Tisch gedeckt hat… da war’s schon schwer, ging aber grad eben so. Aber aus dem Alter bin ich ja (schon eine Weile) raus. Frühstück selber machen & dann hinsetzen & in Ruhe essen – klappt bei mir nicht. Da schlaf ich lieber die 5-10 Minuten länger.

Seit ein paar Wochen habe ich mir allerdings angewöhnt, ersatzweise wenigstens einen Smoothie zu trinken – selbstgemacht natürlich. Geht schnell, schmeckt lecker, ist gesund & der Bauch ist erstmal ’ne Weile voll.

Rein kann, was man mag. Ich streif jetzt immer beim Supermarkt, Bauernhof & Obsthändler durch die Regale & staple in den Einkaufswagen, was lecker aussieht. Das kollidiert allerdings stellenweise mit den Maßen unseres Kühlschranks, denn ich hab leider feststellen müssen, wenn man viel Obst & auch noch viel frisches Gemüse kauft, braucht man ein Händchen für Kühlschrank-Tetris.

Man will ja auch nicht jeden Tag den gleichen Smoothie trinken, deshalb viel Auswahl an Obst, mal mit, mal ohne Joghurt, verschiedene Säfte dazu, einfach lecker…

 

Schnin's Kitchen: Smoothies - Vitaminkick zum Frühstück

Smoothie: 


(für 2 große Gläser)
1 Banane
1 Apfel
1 Kiwi
1 Pflaume
1 Mandarine
Orangensaft, frisch gepresst (aus der Kühltheke, ohne Zuckerzusatz)
1 Spritzer Zitronensaft

Ihr braucht einen Mixer oder ein hohes Gefäß + Pürierstab.

Die Banane schälen & etwas klein schneiden. Apfel & Pflaume waschen, entkernen & zerschneiden. Kiwi halbieren & das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausholen. Mandarine schälen & die Spalten dazugeben. Alles zusammen mit einem Spritzer Zitronensaft & etwa 200-250ml (je nach gewünschter Konsistenz) frisch gepresstem Orangensaft pürieren.

Man kann mit etwas Honig nachsüßen, mach ich selber allerdings nie.

In ein großes Glas geben, Strohhalm rein, schon fertig.

Schnin's Kitchen: Smoothies - Vitaminkick zum Frühstück

Bei schönem Wetter ist ein Smoothie auch perfekt für ein paar entspannte Minuten auf dem Balkon/im Garten. Herrlich erfrischend, lecker & gesund.

Ein Smoothie ist übrigens auch ein guter Trick, einem Obstverweigerer mal unauffällig ein paar Vitamine unterzuschieben. Schatz sagt zum Beispiel immer: „Nee, mag kein Obst, bin allergisch.“ Man kann ihm frische Himbeeren, Erdbeeren, was auch immer, fertig geputzt & gewaschen hinstellen, er isst sie nicht. Versteh ich nicht, für mich gibt es kaum was Schöneres, als so ein Schälchen voll, frisch vom Bauern.

Aber Smoothies trinkt er. Da juckt der Gaumen dann auch nur ein kleines bißchen vom bösen Apfel. Vielleicht liegt es ja auch nur am Namen. „Smoothie“ klingt ja eindeutig viel cooler als „frisch gemixter Obstsaft“ oder „ich habe einen Apfel & eine Banane gegessen“. Egal, Hauptsache Vitamine. :-)

Probiert es aus & laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

PS: Die aufmerksamen Beobachter haben es vielleicht schon gemerkt, die Pflaume aus dem Rezept denkt Ihr Euch bitte noch mit auf’s Foto, denn die im Smoothie war die letzte. ;-)

Schreibe einen Kommentar