Bayrische Creme – Crème bavaroise

Schnin's Kitchen: Bayrische Creme (Crème bavaroise) mit Zwetschgenröster

Bayrische Creme, auch Crème bavaroise genannt, ist eine leckere Vanillecreme aus Milch, Sahne, Eigelb und Zucker, die mit Gelatine gebunden wird. Woher und warum sie den Namen „Bayrische Creme“ hat, ist nicht ganz geklärt. Die ersten schriftlichen Erwähnungen des Rezepts in Verbindung mit diesem Namen findet man 1815 bei zwei französischen Köchen. In deutschsprachigen Kochbüchern erscheint bayerische Creme erst im Laufe des 19. Jahrhunderts, allerdings findet sich in einem Kochbuch aus dem Jahre 1852 bereits eine „gestürzte Vanillecreme“, die dem Rezept einer Bayrischen Creme entspricht.

Schnin's Kitchen: Bayrische Creme (Crème bavaroise) mit Zwetschgenröster

Laßt Euch bitte nicht von der Zubereitung abschrecken, kaltes und warmes Wasserbad hört sich erst einmal kompliziert an, aber der tolle Geschmack belohnt auf jeden Fall und so schwierig ist es gar nicht. Man muß nur genügend Zeit, vor allem für das Abkühlen, mitbringen. Der Rest ist halb so schlimm.

Schnin's Kitchen: Bayrische Creme (Crème bavaroise) mit Zwetschgenröster

Bayrische Creme

Zutaten für etwa 10 Gläschen:
500ml Milch
1 Vanilleschote
1 Prise Salz
7 Blatt Gelatine
4 Eigelbe
150g Zucker
500ml kalte Sahne

Schnin's Kitchen: Bayrische Creme (Crème bavaroise) mit Zwetschgenröster

Rezept:
Für die Bayrische Creme die Gelatine entsprechend der Anleitung auf der Packung in Wasser einweichen.

Die Milch mit dem ausgekratzen Mark der Vanilleschote und einer Prise Salz in einem kleinen Topf auf dem Herd erwärmen, aber nicht aufkochen lassen.

Die Eigelbe mit dem Zucker in einer Schüssel cremig rühren, die warme Milch einrühren und die Mischung über einem heißen Wasserbad cremig rühren, dabei dickt sie dann etwas ein.

Die eingeweichte Gelatine aus dem Wasser nehmen, ausdrücken und unter ständigem Rühren nach und nach in der Creme auflösen. Die Schüssel mit der Creme danach in ein kaltes Wasserbad setzen und kalt rühren.

Die Sahne in einer weiteren Schüssel steif schlagen und unter die Creme heben, bevor diese anfängt zu gelieren.

Die Creme in die Dessertgläschen füllen und für mindestens 2-3 Stunden im Kühlschrank kaltstellen. Wollt Ihr die Bayrische Creme später stürzen, müßt Ihr die Gläschen einfach vor dem Einfüllen der Creme kurz kalt ausspülen.

Schnin's Kitchen: Bayrische Creme (Crème bavaroise) mit Zwetschgenröster

Bei uns gab es die Creme natürlich als Dessert zu einem bayrischen Abend mit Weißwürsten, Brezeln, Obatzda und anderen typischen Gerichten. Zur Bayrischen Creme passen generell Früchte aller Art, ob als Sauce oder als Kompott. Wir haben sie mit leckerem Zwetschgenröster gegessen, quasi Bayern trifft Österreich, und es war einfach traumhaft lecker.

Schnin's Kitchen: Bayrische Creme (Crème bavaroise) mit Zwetschgenröster

Probiert es aus!

An Guàdn!

Alles Liebe, Schnin  ♡

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich glaube ich habe letztens tatsächlich zum ersten Mal Bayrische Creme gegessen, die gab’s in der Kantine und ich habe mich noch gewundert, was es damit auf sich hat. Gehört hatte ich nämlich noch nie davon. Lecker war sie auf alle Fälle :-)
    Danke für’s Rezept!
    Viele Grüße, Goldengelchen

    • Liebe Denise,
      ich kannte die Creme von einer Weihnachtsfeier vor ein paar Jahren & wollte sie immer mal selber machen, mich hat nur der Aufwand abgeschreckt. War allerdings alles gar nicht so schlimm, man muß nur ein bißchen Geduld & Wartezeit mitbringen & wird dafür auch mehr als belohnt.
      Liebe Grüße, Schnin

Schreibe einen Kommentar