{Kosmetik DIY} Erfrischendes Minz-Milchbad

Heut gibt es endlich das erste Rezept zu meiner Lovelylisciousbox ‚Winter Wonderland‘, die ich an Julia von Lilalummerland geschickt habe.

Wie schon im Post dazu erwähnt, Julia ist allergisch gegen Parfümstoffe, aber eine schöne Auszeit in der Badewanne gehört für mich nun mal einfach zum Winter dazu. Deshalb habe ich mal wieder meine kreative Seite eingeschaltet & überlegt, wie man einen Badezusatz selber machen kann. Ein bißchen pflegend sollte er sein & auch ohne Zusatz von Duftstoffen lecker riechen.

Julia hat mittlerweile Probe gebadet & ist -Gott sei dank- ohne rote Pusteln wieder aus der Wanne gestiegen, deshalb kann ich Euch jetzt bedenkenlos das Rezept verraten:

Schnin's Kitchen: DIY Minz-Milchbad

Minz-Milchbad

100g Milchpulver* (Amazon-Affiliate-Link)
2 Teebeutel Pfefferminztee (ein Beutel enthält ca. 2-3g Tee)

Je nachdem, wie grob oder fein der Tee ist, Milchpulver & Tee im Mixer klein mahlen, ansonsten nur miteinander vermischen. Hübsch & luftdicht verpacken – schon fertig. Trau mich fast gar nicht, zu sagen wie einfach es geht.

Ihr könnt natürlich auch jeden anderen Tee verwenden, dessen Duft Ihr mögt, mit Minztee ist das Milchbad schön erfrischend & das Milchpulver pflegt die Haut. Wer keine Teekrümel in der Wanne haben möchte gibt einfach zum Baden die gewünschte Menge in einen Teebeutel (Teefilter) für losen Tee , ein Tee-Ei oder ein kleines Organza-Säckchen & legt dies ins Badewasser. Ansonsten einfach wegspülen.

Julia hat gestern auch einen ganz lieben Post über ihr Päckchen von mir geschrieben, vielleicht wollt Ihr ja mal gucken gehen: klick.

Ein super einfaches DIY, auch last minute geeignet, als Geschenk für die beste Freundin, zum Muttertag, zum Wichteln usw.

Fröhliches Baden, Eure Schnin ♡

*Amazon-Affiliate-Link: Da ich immer öfter gefragt werde, welche Produkte genau ich benutze, findet Ihr auf Schnin’s Kitchen jetzt gelegentlich Links mit meinen Empfehlungen. Kauft Ihr etwas über diese Links, bekomme ich für die Empfehlung eine klitzekleine Provision, für Euch kostet der Artikel dadurch keinen Cent mehr. Dankeschön, daß Ihr damit meinen Blog unterstützt.

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Mission: Death by Chocolate – gescheitert… | Praliné Surprise

  2. Pingback: {DIY Kosmetik} Body Butter Lotion Bars alias Bodylotion am Stück | schnin's kitchen

    • Hallo Andrea,
      das kann ich Dir jetzt so nicht beantworten, weil ich es noch nie ausprobiert habe, aber wenn ich mir anschaue, was in Beidem drin ist, denke ich eher nicht.
      Milchpulver ist Milch, der das Wasser entzogen wurde. Kaffeeweißer hingegen besteht zu einem großen Teil auch aus Glukosesirup & oft sind noch Zucker & gehärtete pflanzliche Fette zugesetzt.
      Das stelle ich mir jetzt ziemlich klebrig vor, wenn man aus einem Vollbad damit steigt.
      Aber wie gesagt, probiert habe ich es nicht.

      Lieben Gruß, Schnin

  3. Danke für das Rezept. Ich habe mit dem Großen heute Abschiedsgeschenke für die Erzieherinnen gezaubert. Da in dem Rezept keine Zitronensäure enthalten ist konnte er auch rühren was das Zeug her gab?. Die Teebeutel zerschneiden hat ihm auch Spaß gemacht. Jetzt noch ein wenig die Gläser verzieren und dann sind wir fertig.

Schreibe einen Kommentar