Spinat-Pesto mit gerösteten Erdnüssen

Schnin's Kitchen: Spinat-Pesto mit gerösteten Erdnüssen

Spinat macht stark, das weiß doch jedes Kind. Und Popeye, der Seemann hat es auch oft genug bewiesen. Viele kennen Spinat heutzutage aber leider nur noch als Blubb-Variante aus dem Tiefkühlfach, was wirklich schade ist. Heißt nicht, in der Form als Rahmspinat ist er nicht gut oder schmeckt nicht, aber Spinat kann so viel mehr.

Spinat als Salat, in einer Quiche oder Tarte, Spinat als Suppe, Spinat zu oder in Pasta. Es gibt so viele tolle Rezepte für Spinat. Seid einfach kreativ.

Bei uns gab es gestern zum ersten Mal selbst gemachtes Spinat-Pesto. Spinat-Pesto mit gerösteten Erdnüssen, frischem Parmesan, einem guten Öl, Knoblauch und einem Spritzer Zitrone. Und weil’s so lecker war, haben wir es heute gleich nochmal gegessen. Einfach schnell Pasta dazu kochen, unterrühren, fertig. Schmeckt richtig gut und ist schnell gemacht.

In welcher Variation esst Ihr denn Euren Spinat am liebsten?

Schnin's Kitchen: Spinat-Pesto mit gerösteten Erdnüssen

Spinat-Pesto mit gerösteten Erdnüssen

Zutaten für 1 großes Glas á 320ml :
100g frischer (Baby-)Spinat
60g Erdnüsse
120ml neutrales Pflanzenöl, z.B. Rapsöl
75g Parmesan
1 Knoblauchzehe

1 Spritzer Zitronensaft
Salz

Schnin's Kitchen: Spinat-Pesto mit gerösteten Erdnüssen

Rezept:
Für das Spinat-Pesto den frischen Spinat waschen und, auf einem sauberen Küchenhandtuch ausgebreitet, gut trocknen lassen oder trocken tupfen.

Die Erdnüsse in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Öl goldbraun anrösten, aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Den frischen Parmesan fein reiben.

Schnin's Kitchen: Spinat-Pesto mit gerösteten Erdnüssen

Die dicken Stiele vom Spinat zupfen, dann in einem schmalen, hohen Gefäß Spinatblätter, Öl, die Knoblauchzehe und Erdnüsse mit dem Pürierstab zerkleinern, bis sich eine sämige Masse ergibt. Mit einem Löffel nun nach und nach den frisch geriebenen Parmesan einrühren.

Zuletzt nach Geschmack das Spinat-Pesto mit einem Spritzer Zitronensaft verrühren und mit Salz abschmecken.

Schnin's Kitchen: Spinat-Pesto mit gerösteten Erdnüssen

Zur Aufbewahrung das Spinat-Pesto in ein ausgekochtes, sauberes Glas füllen, mit einer Schicht Öl komplett bedecken und darauf achten, daß Glasrand & -wand (oberhalb vom Pesto) wirklich sauber sind. Gut verschlossen hält es sich so im Kühlschrank etwa 3 Wochen.

Nach diesem Rezept zubereitet ist das Pesto relativ dickflüssig. Je nachdem, wofür ich es danach weiter verwende, gebe ich die erforderliche Menge in eine kleine Schüssel und verdünne es nochmal mit Öl, bis es die gewünschte Konsistenz hat.

Schnin's Kitchen: Spinat-Pesto mit gerösteten Erdnüssen

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

Schnin's Kitchen: Spinat-Pesto mit gerösteten Erdnüssen

Noch mehr leckere Spinat-Rezepte gibt es bei Clara’s Gemüseexpedition zu entdecken:

Gemüseexpedition

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Gerösteter Rosenkohl mit Balsamico und Parmesan

Schnin's Kitchen: Gerösteter Rosenkohl mit Balsamico und Parmesan

Rosenkohl und ich sind dicke Freunde, schon seit ich denken kann, aber daran scheiden sich ja bekanntlich die Geister. Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn, glaube ich. Ich mochte Rosenkohl schon immer, was ja besonders als Kind eher ungewöhnlich ist. Daran hat sich bis heute auch nix geändert, Problem ist aber: der Lieblingsmensch mag ihn nicht. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Brownie-Gugel 2.0 – aus Alt mach Neu

Schnin's Kitchen: Brownie-Gugel 2.0

Heute gibt es Brownie-Gugel 2.0 für Euch, was vielleicht erstmal komisch klingt, aber durchaus einen Grund hat. Ist so ein Bloggerding, eine Frage, die sich über kurz oder lang sicher jeder Blogger irgendwann stellt und welche auch immer wieder in diversen Bloggerforen diskutiert wird: Alte Blogposts und Fotos überarbeiten? Ja oder nein? Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Klitzekleine Nuss-Nougat-Cupcakes

Schnin's Kitchen: Kleine Nuss-Nougat-Cupcakes

Wenn sogar bekennende Nutella-Verweigerer diese süßen, kleinen Nuss-Nougat-Cupcakes mögen und nicht nur einen, sondern noch einen und noch einen und noch einen wollen, dann spricht das wohl für sich, oder? Und wenn diejenigen, die erst gar keinen wollten, dann irgendwann doch probieren, weil die anderen sie so lecker finden und sie dann auch nochmal nachnehmen, auch. Ich sag es einfach mal wie es ist: sie sind wirklich saulecker. Unten ein toller, fluffiger Vanille-Teig und oben eine blitzschnelle, leckere Nuss-Nougat-Buttercreme. Yummy. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
%d Bloggern gefällt das: