Kochen, Backen, Reisen – alles, was (mich) glücklich macht

Blogger schenken Lesefreude: Kochbuch-Verlosung zum Welttag des Buches

Schnin's Kitchen: Blogger schenken Lesefreude

Lesen macht glücklich! Lesen entspannt! Unterschreib’ ich sofort…

Lesen kann aber auch hungrig machen, nämlich das Lesen von Koch- & Backbüchern. Zugegeben, ich bin da ein kleiner Suchtie & in meinem Bücherregal tummelt sich mittlerweile eine stolze Sammlung. Mit Lesen meine ich hier aber nicht nur sabbernd hübsche Futter-Bilder gucken, sondern ich nehme mir meine Bücher immer mal wieder zur Hand, blättere sie durch, lasse mich inspirieren, suche Anregungen & Ideen, Tips & Tricks aus fremden Küchen & bastele daraus oft genug neue Rezepte.

Das kann dann so aussehen, daß ich stundenlang vor besagtem Regal auf dem Boden hocke & umgeben von Bücherstapeln das nächste Kaffeekränzchen oder einen leckeren Abend mit Freunden plane. Oder auch abends im Bett kurz vor’m Schlafen, denn so ein Buch über leckere Küchlein läßt sicher auf schönere Träume hoffen als ein blutrünstiger Thriller.

In meinem Regal finden sich aber mittlerweile auch so einige Kochbücher aus verschiedensten Ländern der Welt, die ich von meinen Reisen mitgebracht habe. Reisen & Essen sind für mich stark miteinander verbunden & das nicht nur, weil ich verfressen bin: denke ich an England, so schießt mir Cream Tea durch den Kopf; denke ich an Spanien, sind es natürlich leckere Tapas,…

Schnin's Kitchen: Blogger schenken Lesefreude

Gerüche & Geschmack sind bei mir eng mit Erinnerungen verknüpft & wenn ich durch mein sardisches Kochbuch blättere, mache ich sofort eine Zeitreise zurück zu einem meiner schönsten Urlaube & sitze wieder glücklich auf einem Segelboot unter italienischer Sonne, eine große Schüssel Garnelen mit Knoblauch auf den Knien balancierend – und das macht mich glücklich. Daß ich kein einziges Wort italienisch spreche ist dabei das geringste Problem, denn bisher fand sich immer jemand unter den Bekannten, der so lieb war, mal kurz die gewünschte Sprache zu übersetzen. Das ist dann auch meist etwas Erfolg versprechender als diverse Übersetzungs-Tools im Internet, die dann verlangen beispielsweise verlangen: “…drehen sie ihren Herd um.” Ähm, nein! Mach ich nicht, das möchte ich nicht.

So kann man sich mit Kochbüchern zurück träumen. Man kann sich aber auch weg träumen. Irgendwohin, ganz weit weg, wo man noch nie war, aber immer schonmal hin wollte.

Ans andere Ende der Welt… oder, wenn man erstmal klein anfangen will, zunächst einmal auf die nächste schöne Blumenwiese im Grünen, eine sonnige Waldlichtung, einen Sommertag am Wasser…

Denn das schafft das Buch, welches ich gerne unter Euch verlosen möchte.

Blogger schenken Lesefreude – zum Welttag des Buches

“PICKNICK”

5 Blogger nehmen Euch in 5 Kapiteln mit zu Picknicks an 5 zauberhafte Orte:

Zum Glück gestranded mit Rike von Lykkelig

Schnin's Kitchen: Blogger schenken Lesefreude

Lust auf Karibik mit Susanne von La Petite Cuisine

Schnin's Kitchen: Blogger schenken Lesefreude

Jessis Midsommar von Törtchenzeit

Schnin's Kitchen: Blogger schenken Lesefreude

Herausspaziert in den Zirkuswald mit Liz & Jewels

Schnin's Kitchen: Blogger schenken Lesefreude

&

Ein Picknick am See mit Dani von Ein klitzeklein(es) Blog

Schnin's Kitchen: Blogger schenken Lesefreude

Nach Daylicious*, dem ersten Knallerbuch dieses Fünfer-Gespanns war klar, Picknick* brauch ich auch.

Und ich habe mich auch in dieses Buch verliebt & sehne jetzt schon ganz doll den Sommer & mit ihm die Picknickzeit herbei. Ich habe mich sogar so doll verliebt, daß ich sofort für die Blogger schenken Lesefreude Aktion noch ein Exemplar besorgt habe & dafür dürft Ihr ab jetzt in den Lostopf hüpfen.

So geht’s:

Hinterlasst mir bitte bis zum 7. Mai 2015, 23.59 Uhr einen Kommentar unter diesem Beitrag und beantwortet mir die folgenden zwei Fragen:

Welches Rezept von Schnin’s Kitchen würdet Ihr für ein Picknick zubereiten?

-UND-

Was muß für Euch auf jeden Fall immer unbedingt mit in den Picknickkorb? Verratet mir Euer Picknick-Must-Have. Es sollen keine ganzen Rezepte oder Links dazu sein; wenn Ihr schreibt, Gurkensandwich oder Erdbeerbowle, dann reicht mir das völlig.

 Das nötige Kleingedruckte:

Die Verlosung startet sofort & endet am 07.05.15 um 23:59Uhr.

Verlost wird ein Exemplar des Kochbuches “Picknick” – erschienen im Umschau-Verlag.

Jeder darf nur 1x an der Verlosung teilnehmen. Wer dagegen verstößt, wird von der Verlosung ausgeschlossen.

Wer meine 2 Fragen gar nicht oder nur teilweise beantwortet, wird leider von der Verlosung ausgeschlossen.

Gern dürft Ihr das Giveaway-Foto bei FB, Instagram oder auch auf Eurem Blog teilen.

Versendet (per Deutsche Post) wird nur innerhalb von Deutschland, Österreich & der Schweiz. Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren. Mit Eurer Teilnahme stimmt Ihr zu, daß ich den Gewinner namentlich hier bekanntgebe. Anonyme Kommentare bitte mit eMail-Adresse, damit ich Euch im Gewinnfall kontaktieren kann. Eure persönlichen Daten werden von mir nur für das Gewinnspiel verwendet & anschließend gelöscht.

Ausgelost wird per random.org & der Gewinner werden von mir per Email benachrichtigt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf den Gewinn, eine Barauszahlung des Gewinnes ist ausgeschlossen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel steht in keinerlei Zusammenhang zu Facebook, Instagram oder dem Verlag des Buches.

Eine komplette Teilnahmeliste der Aktion “Blogger schenken Lesefreude” findet Ihr hier & alle Informationen über die tolle Aktion an sich gibt es, wenn Ihr auf’s Bild klickt:

Blogger schenken Lesefreude

P.S.: Schaut doch mal bei Herzelieb, Moey´s KitchenGerman AbendbrotWallygusto, Love in All, Alice im kulinarischen WunderlandConfiture de vivreblo-g.info, irgendwie schön, bushcooks kitchen, Meine TorteriaIch machs mir einfach und fabulatoria vorbei & guckt, was es dort Tolles zu gewinnen gibt.

*Amazon-Affiliate-Link
facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schnelle Erdnußbutter Chocolate Chip Mini Muffins (glutenfrei)

Schnelle Erdnußbutter Chocolate Chip Mini Muffins (glutenfrei)

Alle Zutaten einfach zusammen in einen Mixer schmeißen, kurz noch die Schoki dazu, backen & fertig ist in wenigen Minuten eine ganze Ladung Erdnußbutter Chocolate Chip Mini Muffins? Klingt gut, finde ich, deshalb habe ich es einfach ausprobiert. Schnell, einfach, wenig Abwasch & trotzdem lecker ist ganz nach meinem Geschmack. Ich nehme mir ja gerne Zeit zum Backen, aber manchmal muß es eben auch mal schneller gehen.

Über das Rezept bin ich schon vor einer ganzen Weile gestolpert, war von der Idee ganz begeistert & habe es mir direkt abgespeichert. Als dann hier jetzt mal wieder eine Banane zu reif für meinen Geschmack war, war sie demnach genau richtig für die Erdnußbutter Chocolate Chip Mini Muffins & ich hab das Rezept wieder rausgekramt. Ich mag Bananen nämlich nur, wenn sie ganz neu sind & grad eben nicht mehr grün. Sobald sie reifer werden & diese braunen Flecken auf der Schale haben, schmeckt es mir schon zu intensiv bananig. Klingt vielleicht komisch, ist aber so. Das Rezept ist deshalb Resteverwertung vom Feinsten, sag ich Euch. Dazu noch glutenfrei, ohne Zugabe von extra Zucker, laktosefrei & vergleichsweise kalorienarm.

Schnelle Erdnußbutter Chocolate Chip Mini Muffins (glutenfrei)

Erdnußbutter Chocolate Chip Mini Muffins (glutenfrei)

Zutaten für ca. 18 Stück:
1 mittelgroße, reife Banane (geschält etwa 120g)
1 Ei
150g cremige Erdnußbutter (am besten selbst gemachte Erdnußbutter)
3 EL flüssiger Honig
1 Vanilleschote, davon das ausgekratzte Mark
1/4 TL Backpulver
1 Prise Salz
100g Chocolate Chips

Mini-Muffin-Backblech & 18 Mini-Muffin-Papierförmchen
oder
36 Mini-Muffin-Papierförmchen

Rezept:
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Entweder ein Mini-Muffin-Blech mit Mini-Muffin-Papierförmchen auslegen oder jeweils 2 Mini-Muffin-Papierförmchen ineinander setzen, falls Ihr kein Mini-Muffin-Blech habt.

Bis auf die Schokoladen-Chips alle Zutaten (Banane, Ei, Erdnußbutter, Honig, Vanillemark, Backpulver & Salz) zusammen in einen Mixer geben & etwa 1 Minute mixen, bis ein cremiger Teig entstanden & alles gut vermischt ist.

Die Chocolate Chips nun mit einem Kochlöffel per Hand unterheben.

Nun in jedes Muffin-Förmchen etwa 1 EL Teig setzen, so daß die Förmchen ungefähr zu 3/4 gefüllt sind.

Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene etwa 8-9 Minuten backen, bis sie die Stäbchenprobe bestehen. Mit der Stäbchenprobe wird geprüft, ob ein Kuchen gar ist. Dafür ein Holzstäbchen/einen Zahnstocher mittig & gerade in den Kuchen stechen & langsam wieder herausziehen. Bleibt kein Teig daran kleben, dann sind die Erdnußbutter Chocolate Chip Mini Muffins gar.

Die Muffins erst etwa 5 Minuten im Muffin-Blech & dann auf einem Kuchengitter einzeln abkühlen lassen. Die Mini-Muffins am besten sofort essen oder ansonsten luftdicht verschlossen in einer Dose aufbewahren.

Schnelle Erdnußbutter Chocolate Chip Mini Muffins (glutenfrei)

Erdnußbutter & Schoki sind schon eine leckere Kombination, dazu noch ein Hauch Banane, nicht zu viel, nicht zu wenig – hmmm…

Ran an die Rührschüssel & probiert’s mal aus.

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Spanische Leckereien beim Tapas-Kochkurs

Schnin's Kitchen: Tapas-Kochkurs

Eine wunderhübsche Finca auf Mallorca – so sah mein letzter Urlaub vor wenigen Wochen aus & da paßte der schon längst gebuchte Antipasti-Kochkurs, der auch kurz vorher thematisch zu reinen Tapas-Kochkurs abgewandelt wurde, einfach wie die Faust auf’s Auge. Wer hier regelmäßig mitliest, der weiß schon, daß ich immer wieder gerne an Kochkursen teilnehme. Man lernt immer wieder Neues kennen & probiert auch mal Lebensmittel & Rezepte, die man sonst vielleicht nie angerührt hätte. So auch dieses Mal: grad zwei Tage aus dem Spanien-Urlaub zu Hause & schon ging die kulinarische Reise wieder dorthin zurück.

Tapas sind kleine spanische Vorspeisen, leckere Häppchen, normalerweise in kleinen Tonschalen serviert.

Eine Tapa (span. „Deckel“, „Abdeckung“) ist ein kleines Appetithäppchen, das in Tapas-Bars üblicherweise zu Wein, jedoch auch zu Bier gereicht wird. Die Entstehung geht wohl auf den Brauch spanischer Wirte zurück, Getränke zum Schutz vor Fliegen mit einem Deckel abzudecken. Damit dieser nicht vom Wind weggeweht werden konnte, wurde er laut Erzählung zu Anfang noch einfach mit ein paar Oliven beschwert, woraus dann im Laufe der Jahre immer kreativere Tapas-Kreationen entstanden. Eine der wohl bekanntesten Tapas sind beispielsweise Gambas al ajillo, Garnelen in Olivenöl mit Chili & vieeeeeeel Knoblauch gegart oder auch Albóndigas, kleine Fleischbällchen in Tomatensauce. Unser Tapas-Kochkurs sollte uns diesmal allerdings mal ein paar der Tapas näher bringen, die vielleicht noch nicht jeder Spanien-Urlauber kennt.

Schnin's Kitchen: Tapas-Kochkurs

Tapas-Kochkurs

Als Aperitif gab es natürlich, ganz typisch, leckere Sangria, wobei ich mich an die alkoholfreie Variante gehalten habe. Diese fand ich so unheimlich lecker, daß ich das Rezept auch bald noch mit Euch teilen werde. Allerdings brauche ich dafür erst einmal ein paar Grad mehr draußen, denn mit Kuscheldecke auf der Couch ist nun wirklich nicht so die richtige Umgebung dafür.

Nach dem fruchtigen Begrüßungsgetränk ging es dann wie immer, an die Rezepte-Verteilung, wobei jeweils 2 Leute zusammen ein Rezept kochen.

Eigentlich, denn für uns zwei gab es diesmal sogar zwei spanische Leckereien, weil beide jeweils recht schnell zubereitet waren:

Chili-Oliven-Manchego-Salat

Manchego, Oliven, Chili, getrocknete Tomaten, Knoblauch & Rosmarin – lecker angemacht

Hat mir sehr gut geschmeckt & wird auch Zuhause nochmal gemacht, dann verrate ich Euch auch das komplette Rezept.

Schnin's Kitchen: Tapas-Kochkurs

Unser zweites Rezept waren:

Sherry-Zwiebelchen

kleine Schalotten mit Thymian in Sherry, Essig & Öl gegart

Schnin's Kitchen: Tapas-Kochkurs

Natürlich wurde auch an allen anderen Kochstellen fleißig geschnibbelt & gebrutzelt.

Schnin's Kitchen: Tapas-Kochkurs

Hier in der Entstehung & im unteren Bild das Endergebnis:

Tortilla-Häppchen am Spieß

Kartoffeln, Paprika, Oliven, Knoblauch, frische Kräuter & Gewürze mit gestockter Eier-Sahne

Schnin's Kitchen: Tapas-Kochkurs

Zu einem richtigen Tapas-Essen gehört natürlich auch Fisch, daher wurden auch frische Sardinen ausgenommen & für ihr Bad in heißem Öl vorbereitet.

Schnin's Kitchen: Tapas-Kochkurs

Gebackene Sardinen

Sardinen mit einer Füllung aus Rosinen, Pinienkernen, Sherry & frischer Petersilie, paniert & in Olivenöl mit Knoblauch ausgebacken

Schnin's Kitchen: Tapas-Kochkurs

Natürlich kamen auch die Fleischesser unter uns auf ihren Genuß mit:

Sherry-Hähnchen

Hähnchenbrustfilets in einer Sauce aus Mandeln, Weißbrot, Sherry, Öl & Brühe mit Knoblauch & frischer Petersilie

Schnin's Kitchen: Tapas-Kochkurs

…und zu guter Letzt noch Nachtisch für alle Süßmäuler:

Pinienkern-Bällchen

süß-klebrige Bällchen aus Pinienkernen, Mandeln, karamellisiertem Puderzucker & einem Hauch Zitrone

Schnin's Kitchen: Tapas-Kochkurs

Alle Tapas auf dem Tisch, frisches Brot & Oliven dazu, ein leckerer Wein & die Tapas-Schlemmerei in geselliger Runde kann losgehen.

Schnin's Kitchen: Tapas-Kochkurs

Lecker war’s beim Tapas-Kochkurs & es hat wieder sehr viel Spaß gemacht.

Falls Ihr aus der Nähe (also irgendwo vom Niederrhein/Rheinland) kommt, kann ich Euch diese unkonventionellen Kochabende bei Heike wirklich sehr ans Herz legen.

Die nächsten Termine stehen auch schon fest & zwar:

Fix und Feierabend, schnelle Küche am 7. Mai um 19:00 Uhr

Antipasti aus der Mittelmeerküche am 21. Mai um 19:00 Uhr (hier gibt es bei großer Nachfrage einen Zusatztermin am 28. Mai)

Habt Ihr vielleicht Interesse an einem der Rezepte? Meldet Euch einfach & ich verrate es Euch.

Alles Liebe, Schnin  ♡

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

{Fremdgebloggt} Glücksschwein-Kekse

Schnin's Kitchen: Glücksschwein-Kekse

Na, mal wieder Schwein gehabt? Schweine bringen Glück, Kleeblätter auch & süße, kleine rosa Schweine mit vierblättrigem Glücksklee auf dem Popo, tja da kann doch eigentlich gar nichts mehr schief gehen, oder? Ich darf heute nämlich bei der lieben Stefanie zu Gast sein, weil sie während der Prüfungsphase grad ein bißchen wenig Zeit für ihren Blog Crazy Backnoé hat & sich deshalb ein paar Aushilfen gesucht hat. Ich hab’ mir direkt gedacht, ich bring Stefanie einfach ein paar Glücksbringer mit.

Schnin's Kitchen: Glücksschwein-Kekse

Liebe Stefanie,

die kleinen Schweinchen sind nur für Dich. Ich wünsch Dir alles Gute & drücke Dir feste die Daumen.

Schnin's Kitchen: Glücksschwein-Kekse

Glücksschwein-Kekse 

Das komplette Rezept für die Glücksschweine findet Ihr heute mal nicht hier, sondern auf Stefanie’s Blog. Neugierig, dann hüpft schnell zu ihr rüber.

Schnin's Kitchen: Glücksschwein-Kekse
 Schnin's Kitchen: Glücksschwein-Kekse

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin  ♡

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

{DIY} Osterhasen-Windlicht

Schnin's Kitchen: DIY Osterhasen-Windlicht

Mit wenigen Handgriffen schöne Sachen selber machen, das ist genau mein Ding & daher habe ich mal wieder eine ganz simple Idee umgesetzt, habe erfolgreich mit Schere & Kleber gekämpft & Euch ein kleines Osterhasen-Windlicht gebastelt. Kennt Ihr sie, diese hübschen Leuchttüten, die man vor die Haustür oder auf’s Fensterbrett stellen kann, wo sie dann im Dunkeln leuchten? Ich mag diese Windlichter total gerne, habe aber leider nur welche mit Rentieren & Elchen drauf, was jetzt zu Ostern mal so gar nicht passt. Gibt es nicht? Kein Problem, wir basteln uns einfach selber unser Osterhasen-Windlicht.

Eine unbedruckte Papiertüte & ein Stückchen Backpapier hat wohl jeder daheim & Bleistift, Schere & Kleber sowieso. Was, Ihr habt keine Tüte? Wirklich nicht? Dann bastelt Euch eine aus einem großen Stück Papier, da könnt Ihr auch noch den Boden weglassen, damit es einfacher wird.

 Schnin's Kitchen: DIY Osterhasen-Windlicht

Osterhasen-Windlicht

man braucht:
eine weiße, unbedruckte Papiertüte
Hasen-Vorlage
helles Backpapier oder Butterbrotpapier
Bleistift & Radiergummi
Schere
einen Klebestift
eine elektrische Kerze

Schnin's Kitchen: DIY Osterhasen-Windlicht

und so geht’s:

Auf eine weiße Papiertüte malt Ihr zuerst das gewünschte Osterhasen-Motiv mit Bleistift auf. Beim Zeichnen weniger begabte Menschen, wie ich, suchen sich eine entsprechende Vorlage & übertragen diese auf die Tüte. Ich habe mir einen Hasen als Vorlage aus etwas festerem Papier ausgeschnitten & die Ränder abgezeichnet. Hat Eure Tüte oben Henkel, die Ihr nicht wollt, einfach gerade abschneiden. Ohne Henkel fallen Euch auch die nächsten Schritte leichter, ganz einfach weil man jetzt nicht mehr ständig in ihnen hängen bleibt.

Mit einer spitzen Schere nun den Hasen vorsichtig ausschneiden & eventuelle Bleistiftreste drum herum wegradieren. Als Nächstes aus Butterbrotpapier ein Stück zurecht schneiden, welches genau innen in Eure Tüte paßt. Nun müßt Ihr Eure Tüte auseinander falten, die Seite mit dem ausgeschnittenen Hasen nach unten auf die Arbeitsfläche legen, das Papier um den Hasen herum mit Klebestift einstreichen & Euer Butterbrotpapier fest kleben. Dabei solltet Ihr aufpassen, daß Ihr hinterher nicht selbst mit in der Tüte klebt oder Ihr nicht aus Versehen die ganze Geschichte an der Unterlage fest klebt. Ich spreche da mal wieder aus Erfahrung.

Den Kleber vernünftig trocknen lassen & dann den oberen Rand der Tüte auf der gewünschten Höhe über dem Hasen abschneiden. Falls Eure Tüte bei der ganzen Bastel-Aktion zu sehr gelitten hat, könnt Ihr sie, mit einem Geschirrtuch abgedeckt, auf niedriger Temperatur wieder ein bißchen glatt bügeln. Nur wenn Ihr mögt, als Anti-Falten-Behandlung sozusagen.

Osterhasen-Windlicht auseinander falten, aufstellen, ein elektrisches Teelicht rein & ab vor die Tür damit.

Bitte verwendet keine richtige Kerze, denn unbeaufsichtigte Kerze plus Papiertüte ist keine gute Idee.

Schnin's Kitchen: DIY Osterhasen-Windlicht

Natürlich funktioniert das Osterhasen-Windlicht auch mit anderen Motiven prima. Ein Hase hat zu viele Ecken? Nehmt ein Osterei als Motiv, das lässt sich leichter ausschneiden. Ostern ist vorbei & Ihr habt jetzt erst dieses DIY hier gefunden? Nehmt einfach ein anderes, zur Jahreszeit passendes Motiv. Oder bringt noch etwas Farbe ins Spiel, es gibt buntes Transparentpapier (wie zum Laternen-Basteln im Kindergarten) in allen Farben des Regenbogens. Seid einfach kreativ.

Viel Spaß beim Basteln & klebt Euch nicht die Finger fest.

Alles Liebe, Schnin ♡

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

{DIY} zuckersüßer Osterhasen-Pups

Schnin's Kitchen: {DIY} Osterhasen-Pups

Pupsen ist ja so eine Sache, über die man sonst eigentlich nicht redet, aber für Osterhasen-Pups mache ich heute mal eine Ausnahme, denn ich finde sie total niedlich. Ein paar schnöde Schokoladen-Eier im Garten verstecken kann ja jeder, aber stellt Euch mal das Gekicher vor, wenn die lieben Kleinen eine Tüte Osterhasen-Pups bei der Eiersuche entdecken. Ach was sag’ ich, nicht nur die Kleinen, auch die Großen freuen sich ganz sicher darüber.

Schnin's Kitchen: {DIY} Osterhasen-Pups

Osterhasen-Pups

man braucht:
weiße Mini-Marshmallows
durchsichtige Tütchen
Papier oder dünne Pappe in Grün
Tacker
Schere
einen Stift
oder

Stempel & Stempelfarbe/Stempelkissen

mein Hasenstempel ist selbst gemacht aus:
Moosgummi, einem kleinen Holzklotz & Kleber, als Vorlage diente ein Mini-Plätzchen-Ausstecher

Schnin's Kitchen: {DIY} Osterhasen-Pups

und so geht’s:

Das Klarsicht-Tütchen nehmen & passend dazu das Papier bzw. die Pappe zurecht schneiden & in der Mitte 1x falten.

Nun das Papier entweder von Hand bemalen & beschriften, wobei man sich aus dem Internet tolle Vorlagen für den Hasen herunter laden kann, falls man künstlerisch nicht so begabt ist, oder bestempeln.

So habe ich es gemacht.

Schnin's Kitchen: {DIY} Osterhasen-Pups

Buchstaben-Stempel finden sich glücklicherweise in meiner Bastelkiste, den Hasenstempel habe ich ganz schnell selbst gebastelt, denn dank meines DIY-Stempel-Workshops bei Binedoro letztens weiß ich ja, wie schnell & einfach das geht.

Auf einer festen Unterlage mit dem Plätzchen-Ausstecher aus Metall ganz fest ins Moosgummi drücken. Man kommt wahrscheinlich nicht ganz durch, muß so aber nur noch mit einer Schere an den Rändern entlang schneiden. Alternativ kann man natürlich auch einfach die Ränder mit einem Bleistift auf’s Moosgummi vorzeichnen. Das Moosgummi-Häschen jetzt auf ein kleines Holzklötzchen oder ähnliches kleben & trocknen lassen. Fertig ist der Hasen-Stempel.

Als nächstes also das Häschen & das Wort “Osterhasen-Pups” auf das Papier stempeln & komplett trocknen lassen. Und wenn ich komplett sage, meine ich komplett, denn mir ist es selber passiert, daß die Farbe trocken aussah & ich mir dann alles verschmiert habe. Papier verschmiert, Finger verschmiert & man darf nochmal von vorne anfangen. Also wirklich richtig trocknen lassen.

Schnin's Kitchen: {DIY} Osterhasen-Pups

Mini-Marshmallows in das Tütchen geben & oben an der Öffnung 2-3 mal umschlagen, damit die Pupse nicht austrocknen. Das bestempelte Papier mit der Falz nach oben auf die Tüte setzen & fest tackern.

So schnell habt Ihr eine Tüte Osterhasen-Pups fertig & grinsende Gesichter sind Euch sicher, wenn Ihr sie verschenkt.

Übrigens, wer absolut kein Freund von Marshmallows ist, Osterhasen-Pups kann man natürlich auch aus anderen Süßigkeiten zaubern, die von Form & Farbe her passen, also lauft einfach mal mit offenen Augen durch die Süßwaren-Abteilung & werdet kreativ.

Schnin's Kitchen: {DIY} Osterhasen-Pups

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Bunte Marshmallow-Oster-Schokolade

Schnin's Kitchen: Marshmallow-Oster-Schokolade

Ostern rückt langsam immer näher & Ihr sucht noch nach einer Idee für eine süße Oster-Leckerei zum Verschenken oder für die Ostereiersuche? Ich hab’ da was Feines für Euch: bunte Marshmallow-Oster-Schokolade in hübschen Pastellfarben. Die kleinen Marshmallows liegen hier schon ein Weilchen im Schrank, denn pur esse ich die klebrigen Schaumzucker-Dinger eigentlich nicht so gern. Ich mag aber unheimlich gerne Pastellfarben & sie sahen einfach so schön aus, deshalb dachte ich mir, ich werde schon was finden, wofür ich sie gebrauchen kann. Tadaaa, kombiniert mit einem Hauch leckerer Vanille & cremiger, weißer Schokolade, hübsch in Form gebracht & schon hat man wunderhübsche Oster-Schokolade. Hübsch verpackt ist es eine süße Kleinigkeit, vor allem mal eine Abwechslung zum schnöden Standard-Süßkram, der sonst immer so im Oster-Körbchen landet & zudem noch absolut Last-Minute geeignet.

Schnin's Kitchen: Marshmallow-Oster-Schokolade

Marshmallow-Oster-Schokolade

Zutaten für ca. 8 Stück:
100g bunte Mini-Marshmallows
250g weiße Kuvertüre
1 EL (etwa 15g) Palmin
1 TL Vanille-Aroma
bunte Streusel & Zucker für die Deko

etwas Backpapier
1 rechteckige Auflaufform (meine ist etwa 18x26cm)
1 Plätzchen-Ausstecher aus Metall
Backtrennspray oder etwas neutrales Öl

Schnin's Kitchen: Marshmallow-Oster-Schokolade

Zubereitung:
Die Auflaufform komplett mit Backpapier auskleiden & an den Ecken sauber einknicken.

Die weiße Kuvertüre hacken oder raspeln & zusammen mit dem Palmin in eine kleine Schüssel aus Metall geben. In einem kleinen Topf auf dem Herd Wasser erhitzen & die Schüssel mit Schokolade & Palmin darauf setzen (Wasserbad) & vorsichtig unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Wer mutig ist, schmilzt die Schokolade in der Mikrowelle. Die funktioniert auch, wenn man immer nur in kurzen Etappen erhitzt & immer wieder umrührt.

Bei beiden Varianten zuletzt die Vanille in die geschmolzene Schokolade einrühren, diese dann kurz etwas abkühlen lassen & dann die kleinen Marshmallows mit der Schokolade zügig, aber gründlich mischen. Diese Masse wird nun in die vorbereitete Auflaufform gegeben & mit einem Teigschaber glatt gestrichen.

Schnin's Kitchen: Marshmallow-Oster-Schokolade

Sofort die Deko-Streusel und/oder farbigen Zucker über die Schokolade streuen, bei mir z.B. Streusel in Eierform & ganz feiner rosa Glitzerzucker.

Die Form mit der Schokolade nun für ca. 20 Minuten im Kühlschrank durchkühlen lassen. Aus der gekühlten (!) Schokolade nun entweder mit einem Keks-Ausstecher aus Metall kleine Schokoladen (bei mir in der Form von Eiern) ausstechen oder die Schokolade mit einem scharfen Messer in die gewünschten Stücke/Formen schneiden. Wenn Ihr Messer bzw. Ausstecher vorher mit ein klein wenig Backtrennspray fettet, ist es eine nicht ganz so klebrige Angelegenheit, sondern funktioniert ganz prima.

Die Marshmallow-Oster-Schokolade einfach sofort essen oder sonst bitte luftdicht & kühl aufbewahren.

Schnin's Kitchen: Marshmallow-Oster-Schokolade

Ran an die Rührschüssel & probiert’s mal aus.

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

Schnin's Kitchen: Marshmallow-Oster-Schokolade

Idee von hier, leicht angepasst.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Supersaftige Osterhasen-Kokos-Cupcakes

Schnin's Kitchen: Osterhasen-Kokos-Cupcakes

Liebe auf den ersten Blick beschreibt wohl am besten das, was passiert ist, als ich diese zuckersüßen Osterhasen-Kokos-Cupcakes dank Pinterest hier entdeckt habe. Die MUSSTE ich einfach ausprobieren, also Idee gemerkt, eingekauft & gebacken, allerdings mit meinem eigenem Rezept. Bei mir gibt es Kokosmilch im Teig, was ihn einfach nur unschlagbar saftig macht. Dazu der leichte Geschmack von Kokos, allerdings ohne, daß es einen gleich erschlägt; das hat sogar schon überzeugte Kokos-Verächter bekehrt.

Schnin's Kitchen: Osterhasen-Kokos-Cupcakes

Osterhasen-Kokos-Cupcakes

Zutaten für 12 Stück:
150 g weiche Butter
200 g Mehl
150 g Zucker
Salz
3 Eier
1/2 Päckchen Backpulver (8g)
70 ml ungesüßte Kokosmilch
50 g Kokosraspeln

Zutaten für das Frosting:
125 g weiche Butter
125g Puderzucker, gesiebt
60g Frischkäse (Zimmertemperatur)

Deko:
Kokosraspeln
12 Marshmallows
rosa Deko-Zucker

Schnin's Kitchen: Osterhasen-Kokos-Cupcakes

Zubereitung:

Den Backofen auf 150 °C Umluft vorheizen & 12 Papierförmchen in ein Muffin-Backblech setzen.

Butter & Zucker mit einer Prise Salz mit dem Rührbesen des Mixers 2–3 Minuten schön cremig rühren. Die Eier einzeln zugeben & jeweils 1 Minute gründlich ­unterrühren. In einer zweiten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver mischen, dann die Mehlmischung abwechselnd mit der Kokosmilch zügig in den Teig rühren. Zum Schluß die Kokosraspeln vorsichtig unter den Teig heben & diesen dann auf die 12 Cupcake-Förmchen aufteilen, etwa bis zu 2/3 der Füllhöhe.

Im Ofen auf mittlerer Schiene etwa 25 Minuten backen. je nach Größe der Backformen backen. Macht am besten die Stäbchenprobe, dann wisst Ihr genau, wann sie fertig sind. Die Backform aus dem Ofen nehmen & die Cupcakes erst 5 Minuten in der Form, dann einzeln auf einem Kuchenrost komplett auskühlen lassen.

Schnin's Kitchen: Osterhasen-Kokos-Cupcakes

In der Zwischenzeit könnt Ihr das Frosting & die Hasenohren vorbereiten.

Für die Öhrchen Eurer Osterhasen-Kokos-Cupcakes rosa Dekozucker in eine kleine Schale geben, die Marshmallows diagonal zerschneiden & die klebrigen Schnittkanten in den Zucker tauchen. Beiseite stellen.
Für das Frosting sollten alle Zutaten unbedingt Zimmertemperatur haben, also alles rechtzeitig vorher aus dem Kühlschrank holen. Mit dem Rührbesen des Mixers die Butter cremig rühren, dann den gesiebten (!) Puderzucker & zuletzt den Frischkäse einrühren, bis Ihr eine gleichmäßige Masse habt. Das Frosting in einen Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle geben & es damit in Kreisbewegungen flach auf die kalten Cupcakes aufspritzen, evtl. mit einem Messer noch etwas glatt streichen.

Kokosraspeln für die Deko in eine kleine Schüssel geben, die Cupcakes kopfüber hinein tauchen & drehen, bis das Frosting komplett mit Kokosraspeln bedeckt ist. Pro Cupcake zwei Ohren in der Mitte des Cupcakes vorsichtig ins Frosting setzen.

 Die Cupcakes bis zum Verzehr kühl & trocken aufbewahren.

Da sie so gut passen, hüpfen die Häschen gleich noch rüber zu Clara’s “Ich back’s mir” Osterrezepte-Sammlung.

Schnin's Kitchen: Osterhasen-Kokos-Cupcakes

Findet Ihr sie auch so knuffig, wie ich? Ich fand sie fast zu schade zum Essen, aber zum Glück auch nur fast.

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Zimt-Toastbrot – Cinnamon Swirl Toast – eine große Liebe

Schnin's Kitchen: Zimt-Toastbrot - Cinnamon Swirl Toast

Eine der vielen schönen Erinnerungen, die ich immer noch ganz stark mit meinem USA-Schüleraustausch vor Jahren verbinde, ist die Erinnerung an Zimt-Toastbrot. Cinnamon (Raisin) Toast gab es jeden Morgen bei meiner lieben Gastfamilie & wenn es damals nur nach mir gegangen wäre, ich hätte mich ausschließlich davon ernährt. So unheimlich lecker zimtig & knusprig & auch noch so hübsch anzusehen mit dem Zimtwirbel innen im Brot. Hach… es braucht auch eigentlich nur noch einen Hauch Butter, mehr nicht, so lecker ist es.

Bis nach Amerika bin ich seit damals bisher leider nicht noch einmal gekommen, habe das Zimt-Toastbrot dafür aber zum Glück auch in einigen englischen Supermärkten entdeckt. So auch wieder im letzten Herbst, als es wieder mal zur Verwandtschaft nach Kent ging. Die Supermärkte wurden systematisch abgesucht & ich schwebte wieder eine Woche im Zimt-Himmel. Zurück zu Hause kam dann der kalte Entzug, weil nur noch schnöder Toast auf dem Teller. Diesmal allerdings beschloß ich, mir mein Zimt-Toastbrot endlich mal einfach selber zu backen, ein Vorhaben, das eigentlich seit Jahren schon auf meiner Liste stand. Also habe ich mich hingesetzt, ein Rezept zusammen gebastelt & es einfach mal ausprobiert.

Schnin's Kitchen: Zimt-Toastbrot - Cinnamon Swirl Toast

Zimt-Toastbrot

Zutaten für den Teig:
400g Mehl
1 Würfel frische Hefe (42g)
200ml Milch
75g Butter
1 Prise Salz
50g Zucker
1 Ei (M)
1 TL Vanilleextrakt

Zutaten für die Zimtfüllung:
60g Zucker
15g Zimt
45g Butter

Topping:
etwas Milch
etwas Zimtzucker

Schnin's Kitchen: Zimt-Toastbrot - Cinnamon Swirl Toast

Zubereitung:

In einer großen Schüssel Mehl, Zucker & Salz gründlich miteinander vermischen & in die Mitte der Mischung dann eine Vertiefung drücken. Milch & Butter zusammen in einen kleinen Topf geben & auf dem Herd auf mittlerer Stufe erhitzen. Wenn die Butter geschmolzen ist, den Topf vom Herd nehmen, alles etwas abkühlen lassen & dann in die Vertiefung im Mehl-Gemisch gießen. Die frische Hefe in die warme Flüssigkeit zerkrümeln, diese dann leicht umrühren & dabei etwas vom Mehl drumherum mit verrühren. Die Schüssel, mit einem sauberen Küchentuch abgedeckt,  für etwa 1/2 halbe Stunde an einen warmen Ort stellen. Die Hefe beginnt in dieser Zeit zu “arbeiten”.
 Schnin's Kitchen: Zimt-Toastbrot - Cinnamon Swirl Toast
Nach der Wartezeit das Ei & die Vanille dazu geben & alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine gründlich miteinander verkneten. In einer leicht gefetteten Schüssel den Teig nun, wieder abgedeckt, an einem warmen, nicht zugigen Ort etwa 1/2 Stunde gehen lassen, wobei er sich vom Volumen her verdoppelt. Nach dieser Ruhezeit den Teig mit den Händen nochmals gut durchkneten.
(Wenn man statt frischer Hefe lieber Trockenhefe verwenden möchte, vermischt man davon 2 1/4 TL direkt am Anfang mit dem Mehl-Gemisch & verknetet das Ganze dann mit der Flüssigkeit, dem Ei & der Vanille. Danach 1/2 Stunde gehen lassen, nochmal kneten, dann ausrollen.)
Schnin's Kitchen: Zimt-Toastbrot - Cinnamon Swirl Toast
Den Teig nun möglichst rechteckig ausrollen, mit der sehr weichen Butter bestreichen & dann mit dem Zimt & dem Zucker bestreuen. Eine normale Kastenform leicht einfetten. Den Teig von der kurzen Seite her einrollen & mit der “Naht” nach unten in die Backform setzen. Nun muß der Teig für Euer Zimt-Toastbrot ein letztes Mal gehen, und zwar etwa eine Stunde, natürlich wieder abgedeckt, warm & nicht zugig.
Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.
Die Oberfläche des Zimt-Toastbrot nun mit Hilfe eines Küchenpinsels mit etwas Milch bestreichen & leicht mit Zimtzucker bestreuen. Das Toastbrot auf mittlerer Schiene etwa 40-45 Minuten backen, die Backform sollte aber nach 30 Minuten der Backzeit mit Alufolie abgedeckt werden, sonst wird die Oberfläche zu dunkel. Nach Ende der Backzeit das Zimt-Toastbrot aus dem Ofen holen, in der Form etwa 10 Minuten abkühlen lassen & danach vorsichtig aus der Form nehmen.
Schnin's Kitchen: Zimt-Toastbrot - Cinnamon Swirl Toast
Ich toaste die Scheiben vom Zimt-Toastbrot am liebsten leicht an, man kann es aber auch ganz prima ungetoastet essen. Noch etwas Butter & leckere Marmelade drauf, natürlich auch selbst gemacht, und schon habt Ihr das perfekte (Oster-)Sonntags-Frühstück, versprochen.
Schnin's Kitchen: Zimt-Toastbrot - Cinnamon Swirl Toast

Was gehört bei Euch zum gemütlichen Frühstück am Wochenende auf den Tisch? Nur süß oder darf’s auch mal herzhaft sein?

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin  ♡

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

{Keks-Liebe} Osterhasen-Kekse mit Fondant

Schnin's Kitchen: Osterhasen-Kekse mit Fondant

Hop, hop, hop… hört Ihr ihn schon? Der Osterhase kommt so langsam immer näher gehoppelt. Weil ich aber auf gar keinen Fall noch eine ganze Woche warten kann, hab ich mir jetzt schon ein paar kleine Häschen ins Haus geholt, die ihn solang vertreten. Vorausgesetzt wenigstens einer der Osterhasen-Kekse  überlebt bis der echte Osterhase nächsten Sonntag endlich da ist.

Osterhasen-Kekse

Zutaten:
(für ca. 85 Stück)
300g Mehl
200g weiche Butter
125g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei (M)
200g Fondant

rosa Lebensmittelfarbe & Zuckerperlen

Schnin's Kitchen: Osterhasen-Kekse mit Fondant

Zubereitung:
Für den Teig der Osterhasen-Kekse die Butter & den Zucker mit dem Mixer schaumig schlagen, dann das Ei & Salz zugeben. Zuletzt das Mehl zugeben & kurz weiter rühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig, in Frischhaltefolie gewickelt, für etwa eine Stunde in den Kühlschrank geben.

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.

Meine Arbeitsfläche & das Nudelholz mehle ich immer ganz leicht ein, sonst klebt der Teig zu sehr. Den Hasen-Ausstecher auch zwischendurch immer mal wieder in Mehl tauchen & abklopfen.

Schnin's Kitchen: Osterhasen-Kekse mit Fondant

Ich verarbeite den Teig immer nach & nach. Jeweils ein Stückchen abzupfen & kneten, bis es sich ausrollen läßt. Mit Hilfe meiner Abstandshalter rolle ich den Teig dann auf 8mm Dicke aus. Nun werden aus dem Teig die Osterhasen-Kekse ausgestochen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech gelegt & auf mittlerer Schiene ca. 8 Minuten gebacken. Mein Ausstecher* ist ein Stempel-Ausstecher, das heißt er sticht aus & prägt beim Herausdrücken direkt noch den Teig bzw. das Fondant. Man kann aber natürlich auch einen ganz normalen Ausstecher benutzen. Die Häschen aus dem Ofen nehmen, erst etwas auf dem Blech & dann auf einem Kuchenrost komplett auskühlen lassen.

Schnin's Kitchen: Osterhasen-Kekse mit Fondant

Vor der Verzierung der Kekse den Ausstecher einmal kurz abwaschen & abtrocknen.

Das Fondant weich kneten & mit Pastenfarbe in Rosa einfärben. Nun das Fondant dünn ausrollen & Fondant-Hasen in der Anzahl der Osterhasen-Kekse ausstechen.

Mit einer hauchdünnen Schicht Gelee (Marmelade ohne Stückchen) die Fondant-Hasen auf die Osterhasen-Kekse kleben. Weil die Kekse beim Backen etwas auseinander gegangen sind, sind die Fondant-Hasen jetzt ein bißchen zu klein für sie. Deswegen das Fondant einfach mit dem Fondant-Ausroller auf den Keksen an den Rändern noch etwas zurecht rollen, bis es von der Größe besser passt.

Als Augen jeweils eine kleine Zuckerperle &  für den Hasenpo eine große Zuckerperle auf die Fondant-Hasen setzen & etwas andrücken.

Die Osterhasen-Kekse am besten in einer gut schließenden Keksdose aufbewahren.

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin  ♡

Schnin's Kitchen: Osterhasen-Kekse mit Fondant

*Amazon-Affiliate-Link: Da ich immer öfter gefragt werde, wo ich bestimmte Sachen & Zutaten kaufe, findet Ihr bei mir jetzt ab & zu Links zu den Produkten, die ich benutzt habe.
facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

%d Bloggern gefällt das: