Wassermelonen-Limonade

Schnin's Kitchen: Wassermelonen-Limonade mit Minze

Ich liebe, liebe, liebe Wassermelonen. Genauer gesagt alles, was nach Wassermelone riecht oder schmeckt und sogar Dinge, wo Wassermelonen drauf gedruckt sind. Wassermelonen-Limonade, oder auch Melonade genannt, war daher sofort das Erste, was mir zum Thema Getränke für meine Sommerparty einfiel. Sie ist mega fruchtig und erfrischend, braucht nur wenige Zutaten und ist ganz fix gemacht. Ihr wisst ja, ich mag es unkompliziert. Dekoriert mit ein paar Limettenscheiben und Minzblättern sieht sie auch noch hübsch aus – also alle wichtigen Kriterien erfüllt.

Schnin's Kitchen: Wassermelonen-Limonade mit Minze

Wassermelonen-Limonade (Melonade)

Zutaten:
1 kleine Wassermelone á 4kg
1 Liter Zitronenlimonade

4 Limetten
frische Minze
evtl. etwas Honig

Rezept:
Für die Wassermelonen-Limonade eine kernarme Wassermelone mit einem scharfen Messer halbieren und das Fruchtfleisch herausschneiden oder -löffeln (klappt zum Beispiel super mit einem Eisportionierer).

Das Fruchtfleisch in eine große Schüssel geben, pürieren und den Saft dann durch ein feines Sieb gießen. Eventuelle Reste noch mit einem Silikonschaber durch das Sieb streichen, damit Euch auch wirklich kein Saft verloren geht. Den übrig gebliebenen Brei (Kerne usw.) dürft Ihr entsorgen.

Vom gefilterten Wassermelonensaft nun 2 Liter abmessen und diesen mit 1 Liter Zitronenlimonade aufgießen.

Eine der Limetten mit ordentlich Druck auf der Arbeitsfläche rollen, halbieren und auspressen. Den Saft der Limette zusammen mit ein paar abgezupften, gewaschenen Minzblättern zur Wassermelonen-Limonade geben.

Schnin's Kitchen: Wassermelonen-Limonade mit Minze

Je nachdem, wie süß oder sauer Eure verwendete Zitronenlimonade war, könnt Ihr Eure Wassermelonen-Limonade noch mit 1-2 Löffelchen Honig süßen.

Die restlichen Limetten gründlich waschen, in dünne Scheiben schneiden und vor dem Servieren zusammen mit Eiswürfeln in Eure fertige Wassermelonen-Limonade geben.

Laßt es Euch schmecken.

Übrigens, wie die hübschen Glasabdecker auf meinen Limonaden-Gläschen, durch die sich garantiert keinerlei Tierchen in Eure Wassermelonen-Limonade verirren, ganz schnell selber gemacht sind, zeigt Euch heute die liebe Sabine. Aber auch Bine zaubert heute wieder für Euch, bei ihr wird nämlich ganz schnell aus einfachen Geschirrtüchern eine hübsche Picknickdecke.

Schnin's Kitchen: Wassermelonen-Limonade mit Minze

Ich hoffe, Euch hat unsere Sommerparty-Woche genauso viel Spaß gemacht, wie uns und wir konnten Euch vielleicht noch die ein oder andere Idee mit auf den Weg geben. Für die nächste Party draußen seid Ihr jetzt jedenfalls gewappnet. Feiert schön.

Alles Liebe, Schnin ♡

Das gab es bisher bei DIY hoch 3:
Einladungen mit Lettering und Konfetti
Popcorn to go

Erdbeer-Mascarpone-Creme im Glas
DIY Bestecktaschen

Kräuterbrötchen & Brotzeit-Tüten DIY

selbst gemachte Frischkäsebällchen

Nudelsalat mit Pesto im Glas

Glutenfreies Fladenbrot

DIY Laternen

 

 

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Nudelsalat mit Pesto im Glas

Schnin's Kitchen: Nudelsalat mit Pesto

Unsere DIY hoch 3 Sommerparty ist in vollem Gange und was darf außer Nachtisch nun wirklich bei keiner Feier fehlen? Ganz klar: Nudelsalat. Heute gibt es aber mal keinen der Standard-Nudelsalate, denn die macht man ja irgendwie immer. Heute gibt es eine italienische Variante, nämlich einen leckeren Nudelsalat mit Pesto, selbst gemacht natürlich. Dazu hüpfen noch kleine Kirschtomaten, geröstete Pinienkerne und diese niedlichen, winzigen Mini-Mozzarella-Kugeln mit ins Glas und schon ist er fertig. Geht ganz fix, braucht kaum Schnibbelei und macht auch fast keinen Abwasch und fix in hübsche Schraubgläser gefüllt, läßt er sich bis zur Ankunft der Gäste so vorbereitet auch besser im Kühlschrank verstauen als eine Riesenschüssel.

Schnin's Kitchen: Nudelsalat mit Pesto

Nudelsalat mit Pesto

Zutaten für  8 Gläser á 320ml:
250g Nudeln
75g Basilikum-Pesto

300g Mini-Mozzarella-Kugeln
50g Pinienkerne
250g kleine Kirschtomaten
1 Spritzer Zitronensaft
Salz

Schnin's Kitchen: Nudelsalat mit Pesto

Rezept:
Für den Nudelsalat mit Pesto einfach Eure Lieblingsnudelsorte al dente kochen, kurz mit kaltem Wasser abschrecken (so saugt die Pasta hinterher nicht ganz so viel Flüssigkeit vom Pesto auf) und in einem Sieb gut abtropfen lassen.

Die Pinienkerne in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Öl goldbraun anrösten, aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Die kleinen Mozzarellakugeln abtropfen lassen, dann die Kirschtomaten waschen, trocken tupfen und, je nach Größe, halbieren oder vierteln.

Die abgekühlten Nudeln zusammen mit dem Mozzarella, den Pinienkernen und den Tomatenstücken in eine große Schüssel geben und mit frischem Pesto und einem Spritzer Zitronensaft verrühren. Tut Euch bitte selber den Gefallen und kauft kein fertiges Pesto. Es schmeckt einfach um Welten anders und frisches Pesto ist wirklich so kinderleicht und schnell selbst gemacht und läßt sich auch eine Weile aufheben. Gekauftes Pesto ist immer Bäh, finde ich und es ist außerdem jede Menge unnützer Kram enthalten, damit es ein paar Monate im Regal überlebt und das schmeckt man auch.

Schnin's Kitchen: Nudelsalat mit Pesto

Den fertigen Nudelsalat ein Weilchen ziehen lassen, dann gegebenenfalls noch mal ein Löffelchen voll Pesto unterrühren und mit Salz abschmecken. Fertig ist ein leckerer, frischer Nudelsalat mit Pesto, Kirschtomaten und Mozzarella und der muß jetzt nur noch für’s Picknick oder die Sommerparty in handliche Gläser umgefüllt werden. Deckel drauf und bis zum Essen kühl stellen.

Tip:
Wer mag, gibt noch eine Hand voll gewaschenen Rucola zum Salat, der passt auch sehr gut. Am besten etwas klein gerupft, dann läßt er sich besser essen.

Man kann die Gläschen natürlich auch noch etwas aufhübschen, beispielsweise mit beschrifteten Aufklebern oder Etiketten, damit die Gäste auch wissen, was drin ist. Oder man befestigt kleine Holzgabeln mit Maskingtape oder Bäckergarn am Glas, so daß man später sofort losfuttern kann. Seid einfach kreativ!

Schnin's Kitchen: Nudelsalat mit Pesto

Na, noch ein Stück Brot zum Nudelsalat gefällig? Leckere Kräuterbrötchen gab es ja gestern schon und heute gibt es noch eine glutenfreie Brot-Variante für Euch. Und damit Ihr nicht im Dunkeln sitzen müsst, wenn Eure Sommerparty mal etwas länger dauert, gibt es heute auch noch ein DIY für hübsche Laternen.

Habt noch einen schönen Tag und schaut morgen wieder vorbei, dann wird es lecker melonig.

Alles Liebe, Schnin ♡

Schnin's Kitchen: Nudelsalat mit Pesto

Das gab es bisher bei DIY hoch 3:
Einladungen mit Lettering und Konfetti
Popcorn to go

Erdbeer-Mascarpone-Creme im Glas
DIY Bestecktaschen

Kräuterbrötchen & Brotzeit-Tüten DIY

selbst gemachte Frischkäsebällchen

 

 

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

{Diy} Bestecktaschen basteln

Schnin's Kitchen: Bestecktaschen DIY

Die Einladungen sind verschickt, der Speiseplan für die Sommerparty steht und man macht sich Gedanken um die passende Deko. Es soll ja schließlich stimmig sein und zum Motto der Party passen. Sommerlich bunt soll es sein, bunte Teller und Besteck, alles schön knallig und da ich Bestecktaschen immer sehr praktisch finde, wenn man nicht am Tisch isst, habe ich mir einfach selber welche gebastelt.

Geht ganz schnell, sieht hübsch aus und man hat Serviette, Besteck und Strohhalm mit einem Griff zur Hand. Denn wie oft hat man sich mit Getränk in der einen und voll beladenem Teller in der anderen Hand balancierend grad ein freies Plätzchen gesucht und stellt dann fest, daß irgendwas fehlt oder man verliert unterwegs die Hälfte vom Besteck, weil man alles einzeln in der Hand hält. Kennt Ihr auch, oder?

Schnin's Kitchen: Bestecktaschen DIY

Sommerliche Bestecktaschen

benötigtes Material:
dünne Pappe (300g/qm) in gewünschtem Muster oder Farbe
Lineal

Bleistift
Schere oder Cuttermesser
Tacker und Tackerklammern
buntes Bäckergarn
DYMO Etikettenprägegerät oder passende Aufkleber
Servietten, Besteck und Strohhalme

Schnin's Kitchen: Bestecktaschen DIY

Bastelanleitung:
Für die Bestecktaschen mit Lineal und Bleistift jeweils auf einem Stück dünner Pappe jeweils ein Rechteck mit den Maßen 30 x 12,5 cm aufzeichnen und mit Schere oder Cuttermesser (plus Lineal und Schneideunterlage) ausschneiden .

Das ausgeschnittene Rechteck hochkant vor Euch legen, vom unteren, schmalen Ende aus 12cm abmessen und nach oben falten.

Das nach oben gefaltete Stück Pappe nun mit einem Tacker links und rechts an jeweils 3 Stellen mit der unteren Pappe zusammen tackern.

Ich habe mit meinem DYMO junior (*Affiliate-Link) nun noch Etiketten mit „Guten Appetit“ gedruckt und auf die Bestecktaschen geklebt. Ihr könnt natürlich auch normale Aufkleber per Hand beschriften oder einfach direkt etwas auf die Bestecktaschen schreiben.

Nun kommt noch ein hübsches Schleifchen aus Bäckergarn drum, wenn Ihr mögt und schon sind Eure Bestecktaschen fertig, sogar ganz ohne Finger irgendwo festkleben und auch für Menschen mit zwei linken Händen prima geeignet.

In die Bestecktaschen passt genau eine zur Hälfte gefaltete Serviette und Euer Besteck hinein. Strohhalme könnt Ihr mit hinein oder auch außen unter das Bäckergarn stecken.

Schnin's Kitchen: Bestecktaschen DIY

Tadaaaa, ganz schnell gebastelt und gar nicht schwer, oder?

Schaut auch heute unbedingt mal bei den Mädels vorbei. Bei Bine gibt es leckere Brötchen und ein kleines DIY für ganz zauberhafte Brötchentüten und bei Sabine gibt es passend dazu etwas Feines für auf die Brötchen.

Schnin's Kitchen: Bestecktaschen DIY

Habt einen schönen Tag und bis morgen, zum nächsten Teil unserer DIY hoch 3 Sommerparty.

Alles Liebe, Schnin ♡

Schnin's Kitchen: Bestecktaschen DIY

Das gab es bisher:
Einladungen mit Lettering und Konfetti
Popcorn to go

Erdbeer-Mascarpone-Creme im Glas

 

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Erdbeer-Mascarpone-Creme im Glas

Schnin's Kitchen: Erdbeer-Mascarpone-Creme

„Life is short – eat dessert first.“ Diesen Satz unterschreibe ich sofort, denn manchmal würde ich am liebsten den Nachtisch zuerst essen, um wirklich sicherzugehen, daß er noch rein passt. Als Start unserer DIY hoch 3 Sommerwoche gibt es deshalb heute einfach mal den Nachtisch zuerst, denn ich mag die Erdbeer-Mascarpone-Creme so gerne, die muß ich Euch heute schon zeigen. Und das Gute bei einem Picknick oder einer Sommerparty ist ja schließlich auch, daß man essen kann, wann und was man will, egal in welcher Reihenfolge. Oder?

Schnin's Kitchen: Erdbeer-Mascarpone-Creme

Erdbeer-Mascarpone-Creme

Zutaten für 4 Gläser á 160ml:
200g frische Erdbeeren
150g Mascarpone

150g Joghurt, natur
1,5 Tütchen Vanillezucker
oder
entsprechend Zucker und das ausgekratzte Mark einer halben Vanilleschote
1 Spritzer Zitronensaft
1 EL gehackte Pistazien

Schnin's Kitchen: Erdbeer-Mascarpone-Creme

Rezept:
Für die Erdbeer-Mascarpone-Creme die Erdbeeren vorsichtig waschen, putzen und gut abtropfen lassen. Ein paar der Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden und diese dann rundherum von innen an die Ränder der vorbereiteten Gläschen setzen.

Mascarpone und Joghurt zusammen in eine kleine Schüssel geben und mit 1 Tüte Vanillezucker (oder Zucker und Vanillemark) glatt rühren. Die Creme mit einem kleinen Löffel oder einem Spritzbeutel vorsichtig so in die Gläser füllen, daß die Erdbeerscheiben dabei nicht umfallen.

Die restlichen Erdbeeren in kleine Stücke schneiden, mit einem halben Tütchen Vanillezucker und einem Schuß Zitronensaft mischen und gleichmäßig auf die vier Gläser verteilen. Mit gehackten Pistazien bestreuen und bis zum Essen kalt stellen.

Schnin's Kitchen: Erdbeer-Mascarpone-Creme

Tip:
Ganz prima zur Erdbeer-Mascarpone-Creme passt auch pro Glas ein kleines Löffelchen von meinem süßen Minzpesto mit Passionsfrucht und weißer Schokolade. Das ist so lecker, ich könnte es überall dranmachen.

Schnin's Kitchen: Erdbeer-Mascarpone-Creme

Die Erdbeer-Mascarpone-Creme ist wirklich fruchtig, frisch und lecker erdbeerig, cremig, aber durch den Joghurt nicht zu mächtig und vor allem ganz fix gemacht und für Gäste prima vorzubereiten. Ach ja, hübsch aussehen tut sie auch noch. Das perfekte Dessert.

Schnin's Kitchen: Erdbeer-Mascarpone-Creme

Damit die Gäste Eurer Sommerparty auch wissen, wann sie wo sein müssen, brauchen sie natürlich vorher eine Einladung, in der alles Wichtige steht. Bei Bine gibt es dafür heute ein tolles DIY inklusive jeder Menge Besteck-Konfetti und etwas Lettering. Während wir beide dafür fleißig Konfetti gestanzt haben, hat die liebe Sabine kleine Eisschälchen aufgehübscht. Bei ihr findet Ihr heute nämlich ein feines Rezept für leckeren Knabberkram und der muß ja schließlich auch irgendwo rein. Ihr merkt schon, Ihr solltet also dringend auch mal bei den beiden vorbei schauen.

Schnin's Kitchen: Erdbeer-Mascarpone-Creme

Laßt es Euch schmecken und hoffentlich bis morgen, denn dann gibt es schon die nächsten tollen DIYs und Rezepte für unsere DIY hoch 3 Sommerparty.

Alles Liebe, Schnin ♡

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
%d Bloggern gefällt das: