Mini-Marzipan-Kartoffeln & Marzipan selber machen

Schnin's Kitchen: Mini-Marzipan-Kartoffeln

Süße kleine Mini-Marzipan-Kartoffeln sind so unglaublich schnell & einfach selber zu machen & dazu noch so unglaublich lecker, daß ich wohl nie wieder welche kaufen werde. Bis auf das Marzipan haben wir alle Zutaten immer im Haus & da man Marzipan auch ganz fix aus drei einfachen Zutaten selber machen kann, ist auch das kein Hindernis.

Mini-Marzipan-Kartoffeln

Zutaten für 70 Stück:
200g Marzipan
150g Puderzucker
1 EL Amaretto-Likör

zum Wälzen:
1 EL Backkakao
1 EL Puderzucker, gesiebt

Zubereitung:

Das Marzipan mit dem gesiebten Puderzucker & dem Amaretto in eine Schüssel geben & verkneten, bis eine geschmeidige Masse entsteht & alles gleichmässig vermischt ist. Nun mit den Händen aus der Marzipan-Masse kleine Kugeln á 5 Gramm formen. In einer kleinen Schüssel den halben EL Puderzucker mit dem Backkakao mischen & die Mini-Marzipan-Kartoffeln darin wälzen, bis sie rundherum bedeckt sind. Läßt man die Mini-Marzipan-Kartoffeln noch ein paar Tage ziehen, sind sie perfekt & schmecken mir persönlich viel besser als gekaufte, ohne Wartezeit geht aber natürlich auch.

Ihr habt kein Marzipan im Haus? Kein Problem, macht es einfach in wenigen Minuten selber.

 Schnin's Kitchen: Mini-Marzipan-Kartoffeln & Marzipan einfach selbst gemacht

Marzipan selber machen

Zutaten für etwa 200g Marzipan:
100g Mandeln, ohne Haut
90g Puderzucker
ca. 1,5-2 EL Amaretto (bzw. eigentlich Rosenwasser)

Zubereitung:

 Eigentlich ist es egal, welche Mandeln Ihr verwendet (ganze, gemahlene oder gehackte Mandeln), denn sie kommen jetzt eh in den Häcksler & werden „geschreddert“. Die Mandeln wirklich ganz fein hacken & wenn sie anfangen, sich zu einer Masse zu verbinden, erst den Puderzucker & dann noch den Amaretto zugeben.

Ich habe leider vergessen ein Foto vom fertigen Marzipan zu machen, aber da ich wahrscheinlich vor Heiligabend noch einmal noch einmal welches machen werde, reiche ich das Foto dann nach.

Das Rezept, beziehungsweise beide Rezepte sind so schnell gezaubert, daß die Mini-Marzipan-Kartoffeln wirklich auch auf den allerletzten Drücker gemacht werden können. Euch fällt kurz vor knapp ein, daß Ihr ein Geschenk vergessen habt? Kein Problem. Ihr wollt bei den Beschenkten einfach nur ein bißchen Eindruck schinden? Kein Problem. Hübsch verpackt sehen die Mini-Marzipan-Kartoffeln wirklich richtig gut aus & dank der Größe sieht man auch direkt, daß es keine Supermarkt-Ware ist. Davon abgesehen kenne ich kaum einen Menschen, der Marzipan-Kartoffeln nicht leiden mag.

Viel Spaß beim Häckseln, Kneten & Rollen.

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

Print Friendly, PDF & Email
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Beim Wort „Marzipan“ spitze ich direkt die Ohren, davon könnte ich mich ernähren 🙂 Ich finde die Verpackung Deiner Kugeln auch total nett. Darin sehen die Kuller richtig edel aus!

    Ich danke Dir herzlich für das tolle Rezept und wünsche Dir & Deinen Lieben schöne Feiertage!

    • Liebe Persis,

      Du auch? Ich hab schon als Kind die Marzipan-Kartoffeln der restlichen Familienmitglieder vom Weihnachtsteller gemopst. 😉 Besser gesagt, eigentlich war es immer mein Tausch, denn ich hab ihnen dafür meine Nüsse auf den Teller gepackt. Hat sich aber auch nie einer ernsthaft beschwert.

      Ich habe wieder gerne bei Deinem Event mitgemacht, aber das weißt Du ja bestimmt. Wenn Persis ruft, bin ich dabei.

      Ganz liebe Grüße, Schnin

Schreibe einen Kommentar


*

%d Bloggern gefällt das: