Leckere Lebkuchen-Rumkugeln

Schnin's Kitchen: Lebkuchen-Rumkugeln

Habt Ihr auch eine akute Lebkuchen-Schwemme im Haus und wisst kaum noch, wohin mit ihnen? Ich mag Lebkuchen wirklich sehr gerne und freue mich immer schon auf Nikolaus. Pünktlich zum 6. Dezember gibt es nämlich seit Jahren schon von Oma für die ganze Familie Lebkuchen-Pakete. Ob man seine Schuhe geputzt hat oder nicht, man bekommt eine riesige Auswahl verschiedenster Lebkuchen: mit Oblaten und ohne, mit Füllung, ohne Füllung, mit Schokolade oder mit Zuckerguß, mit Liebesperlen drauf…

Da wir in der Vorweihnachtszeit aber auch einige Geburtstage in der Familie haben, man sich auf schönen Weihnachtsmärkten und Weihnachtsfeiern rumtreibt und sich zudem viel damit beschäftigt, alle Geschenke zu besorgen, hat man oft kaum genug Zeit, die ganzen Lebkuchen zu vernichten. Auf einmal ist Weihnachten dann da, der Schrank immer noch voll mit den Leckerchen und nach den Feiertagen schmecken sie irgendwie auch nur noch halb so gut, oder?

Schnin's Kitchen: Lebkuchen-Rumkugeln

Ich habe daher in den letzten Jahren schon so einige Ideen zur Lebkuchen-Vernichtung entwickelt. Weihnachtliches Dessert mit Lebkuchen, leckerer Creme und heißen Kirschen zum Beispiel. Dieses Jahr bin ich dann über eine weitere tolle Idee gestolpert und habe sie auch direkt ausprobiert: es gibt Lebkuchen-Rumkugeln. Sie sind lecker, schnell und einfach gemacht, man hat gleich ein halbes Kilo Lebkuchen weniger im Schrank und sie sind schön zum Verschenken. Find ich prima und deshalb verrate ich Euch heute gleich das Rezept:

Lebkuchen-Rumkugeln

Zutaten für ca. 28 Stück:
100g Zartbitterschokolade oder -kuvertüre
75g Butter
500g Schokoladen-Lebkuchen
50g gemahlene Mandeln
7 EL Rum
1/2 Fläschchen Rumaroma
150g bunte Perlen
Pralinen- oder Papierbackförmchen

Schnin's Kitchen: Lebkuchen-Rumkugeln

Rezept:
Für die Lebkuchen-Rumkugeln die Schokolade grob hacken, zusammen mit der Butter in einen kleinen Topf geben und auf dem Herd auf niedriger Stufe unter ständigem Rühren schmelzen.

Die Schokoladen-Lebkuchen mit den Händen oder in einem Häcksler/Zerkleinerer fein zerbröseln.

Die Lebkuchenbrösel, gemahlenen Mandeln, Rum und Rumaroma zusammen in eine Schüssel geben. Die geschmolzene Butter-Schokoladen-Mischung mit in die Schüssel geben und alles gründlich vermischen. Von der Masse nun Teigstücke á ca. 30g abstechen und mit den Händen zu Kugeln formen. Ich habe es mir etwas einfacher gemacht und dafür einen kleinen Eisportionierer mit 4cm Durchmesser genutzt.

Die Teigkugeln nun in einer kleinen Schüssel mit bunten Zuckerperlen wälzen, bis sie rundherum mit Perlen bedeckt sind. Ihr könnt natürlich auch Schokoladenstreusel, Schokoraspel oder Vergleichbares nehmen. Was immer Euch schmeckt. Ich finde die Farbkombination von Rot, Grün und Weiß meiner Zuckerperlen ganz passend für Weihnachten.

Die fertigen Lebkuchen-Rumkugeln könnt Ihr nun noch, wenn Ihr mögt, in kleine Papierförmchen setzen und solltet Ihnen dann Zeit geben, etwas durchzuziehen. Gut verschlossen in einer Dose mindestens 1 Stunde im Kühlschrank oder noch besser über Nacht.

Schnin's Kitchen: Lebkuchen-Rumkugeln

Fröhliches Rumkugeln und laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

Print Friendly, PDF & Email
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar


*

%d Bloggern gefällt das: