Bärlauchpaste – Bärlauch auf Vorrat

Schnin's Kitchen: Bärlauchpaste

Alle Bärlauch-Junkies bitte mal die Hände in die Höhe! Mögt Ihr dieses tolle, duftende Kraut auch so gerne wie ich? Dann seid Ihr hier genau richtig, denn ich verrate Euch, wie Ihr Euch einen Bärlauchvorrat für das ganze Jahr anlegen könnt, nämlich mit leckerer Bärlauchpaste. Schnell und einfach gemacht und eine ganz tolle Basis für alles, was einen Hauch Bärlauch vertragen kann. Bärlauchpesto, Bärlauchfrischkäse, Bärlauchnudeln oder einfach zum Würzen von Suppen, Saucen und vielem mehr.

Feel free und tobt Euch aus.

Schnin's Kitchen: Bärlauchpaste

Bärlauchpaste

Zutaten für 1 Glas:
200g frischen Bärlauch
100ml neutrales Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
10g Meersalz

Rezept:
Für die Bärlauchpaste den Bärlauch waschen und, auf einem sauberen Küchenhandtuch ausgebreitet, gut trocknen lassen oder trocken tupfen.

Die dicken Stiele vom Bärlauch zupfen, dann in einem schmalen, hohen Gefäß Bärlauch, Öl und das Meersalz mit dem Pürierstab zerkleinern, bis sich eine sämige Masse ergibt.

Zur Aufbewahrung die Bärlauchpaste mit einem Löffel andrücken, um Lufträume zu verhindern, mit einer Schicht Öl komplett bedecken und darauf achten, daß Glasrand & -wand (oberhalb der Paste) sauber sind. Gut verschlossen hält es sich so im Kühlschrank bis zu einem Jahr. Man kann die Bärlauchpaste aber auch portionsweise einfrieren und nach Bedarf die benötigte Menge auftauen.

Zum Einfrieren gibt es mehrere Möglichkeiten: in Eiswürfelformen oder Eiswürfelbeuteln, in kleinen Gefrierdosen oder platt gedrückt in einem Gefrierbeutel und man kann sich dann immer ein Stück von der Masse abbrechen.

Schnin's Kitchen: Bärlauchpaste

Was man aus Bärlauchpaste alles zaubern kann?
Bärlauchpesto: nur noch geröstete, gemahlene Pinienkerne und frisch geriebenen Parmesan zugeben
Bärlauch-Butter
Bärlauch-Frischkäse oder Bärlauch-Dip
Bärlauchsauce
als Basis und zum Abschmecken von Suppen, Saucen und herzhaftem Gebäck
als Basis für Bärlauchnudeln, -gnocchi und -spätzle

Und jetzt ran an den Bärlauch und pürieren, was das Zeug hält. Sammelt Ihr selber oder kauft Ihr Euren Bärlauch? Übrigens, wer eine tolle Sammelstelle hier in der Gegend (Ratingen/Düsseldorf) kennt, ich freu mich über jeden Tip.

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

Schnin's Kitchen: Bärlauchpaste

Print Friendly
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar


*

%d Bloggern gefällt das: