Zartes, saftiges Gulasch vom Rind

Schnin's Kitchen: Saftiges Gulasch vom Rind

Saftiges Gulasch paßt nicht so ganz zur Jahreszeit meint Ihr? Geht so, finde ich eigentlich. Überall liest man nur noch von leichten Frühlingsgerichten. Bärlauch und der erste Spargel sind grad der Renner. Klar, bei mir auch, denn ich liebe beides. Aber solange sich der Frühling immer noch ein bißchen ziert, die Temperaturen eine wahre Achterbahnfahrt machen und dauernd rauf und runter gehen, brauche ich an den kalten Tagen immer noch ein bißchen Soulfood. Warmes Futter für die Seele, saftiges, zartes Gulasch mit Nudeln, so wie früher als Kind – und danach mit einer Decke auf die Couch kuscheln und darauf warten, daß der Frühling und die Sonne endlich länger bleiben. Darauf, daß man wieder draußen sitzen und dort auch endlich wieder hübsche Blümchen einbuddeln darf.

Ich hoffe, es dauert nicht mehr lang…

Schnin's Kitchen: Saftiges Gulasch vom Rind

Saftiges Gulasch vom Rind

Zutaten für 4 Personen:
600g Gulasch vom Rind
2 große Zwiebeln

4 EL Pflanzenöl
2 EL Tomatenmark
1 EL Mehl
3 EL Paprikapulver, edelsüß
750ml Fleischbrühe (oder Gemüsebrühe)
250ml Rotwein
Kräuter nach Geschmack (Petersilie, Thymian, Majoran,…)

2 Knoblauchzehen, zerdrückt
Salz und Pfeffer

Schnin's Kitchen: Saftiges Gulasch vom Rind


Rezept:
Für das Gulasch das Fleisch und die Zwiebeln jeweils in große Würfel schneiden. Das Pflanzenöl in einen weiten Topf geben und erst richtig heiß werden lassen, dann die Fleischwürfel rundherum scharf braun anbraten. Zum Ende hin die Zwiebelwürfel zugeben und kurz mit braten.

Das Tomatenmark zugeben und gut mit dem angebratenen Fleisch vermischen. Das Fleisch mit dem Mehl bestäuben und rühren, bis sich alles vom Topfboden löst. Im nächsten Schritt das Paprikapulver untermischen und kurz mit rösten. Sehr lecker schmeckt auch, wenn man einen kleinen Teil des edelsüßen Paprikapulvers durch geräuchertes Paprikapulver (aus dem Fachhandel) ersetzt. Ich habe mir welches aus England mitgebracht und es ist der Knaller.

Das angeröstete Fleisch mit Rotwein und Brühe ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen und den Knoblauch und die Gewürze zugeben. Wer nicht gerne mit Wein kocht, ersetzt ihn einfach durch entsprechend mehr Brühe.

Das Gulasch nun mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze ungefähr 90 Minuten schmoren, dann ohne Deckel gegebenenfalls noch bis zur gewünschten Konsistenz der Sauce etwas einkochen lassen.

Fertig!

Schnin's Kitchen: Saftiges Gulasch vom Rind

Wir essen am liebsten Nudeln zum Gulasch, aber auch Kartoffeln oder Klöße passen natürlich prima dazu. Fast noch besser als frisch gekocht, schmeckt Rindergulasch übrigens, wenn es nach dem Kochen noch über Nacht durchgezogen ist, oder?

Schnin's Kitchen: Saftiges Gulasch vom Rind

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

Print Friendly
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar


*

%d Bloggern gefällt das: