Vanillekipferl mit echter Vanille

Schnin's Kitchen: Vanillekipferl

Wenn ich für den Rest meines Lebens nur noch eine Sorte Weihnachtsplätzchen essen dürfte, dann wäre es ganz sicher eine schwere Entscheidung, aber genauso sicher wären Vanillekipferl ganz weit oben auf meiner Lieblingsplätzchenliste. Vanillekipferl sind ein Klassiker und dürfen für mich in keiner Plätzchendose fehlen. Klassiker ja, deshalb langweilig? Ganz sicher nicht, finde ich. Gute Vanillekipferl sind ein kleiner Vanilletraum. Zarter Mürbteig, der fast im Mund zergeht und nur der leckere Hauch echter Vanille bleibt auf der Zunge zurück. Genau so müssen sie schmecken, sonst sind sie nicht gut.

Schnin's Kitchen: Vanillekipferl

Ich weiß gar nicht, warum es hier auf dem Blog noch gar kein Rezept dafür gibt, aber das ändern wir jetzt ganz schnell. Bitteschön:

Vanillekipferl

Zutaten für etwa 50 Stück:
für den Teig:
110g gemahlene Mandeln
280g Mehl + etwas Mehl für die Arbeitsfläche
90g Puderzucker
1 Prise Salz
200g weiche Butter

1 Eigelb

Mark von 1 Vanilleschote

zum Wälzen:
200g Zucker

Mark von 1 Vanileschote

Schnin's Kitchen: Vanillekipferl

Rezept:
Für die Vanillekipferl gemahlene Mandeln, Mehl, Puderzucker, Salz, Butter, Eigelb und Vanillemark mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig nun in 4 Portionen teilen und auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu Rollen von etwa 2-3cm Durchmesser formen, in Frischhaltefolie wickeln und etwa 1 Stunde (oder auch gerne über Nacht) kühl stellen.

Nach der Kühlzeit den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Von den gekühlten Teigrollen etwa 1cm breite Scheiben abschneiden und diese nun auf der bemehlten Arbeitsfläche oder zwischen den Händen zu kleinen Hörnchen (Kipferl) formen, die an den Enden spitz zulaufen.

Jeweils 25 Kipferl auf ein Backblech setzen und auf mittlerer Schiene etwa 10 Minuten backen, bis die Spitzen der Kipferl leicht Farbe annehmen. Das Blech herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

Den Zucker mit dem ausgekratzten Vanillemark in einer Schüssel mischen und die noch warmen Vanillekipferl vorsichtig darin wenden.

Schnin's Kitchen: Vanillekipferl

Die Kipferl am besten gut verschlossen in einer Blechdose aufbewahren.

Viel Spaß beim Backen und laßt es Euch schmecken.

Welches sind denn Eure absoluten Lieblingsplätzchen und müssen jedes Jahr gebacken werden?

Alles Liebe, Schnin  ♡

Schnin's Kitchen: Vanillekipferl

Rezept aus dem Buch „Weihnachtsplätzchen“ von Angelika Schwalber*

*Amazon-Affiliate-Link

Print Friendly, PDF & Email
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Oh, ich liebe Vanillekipferl! Das sind meine absoluten Lieblings-Plätzchen zu Weihnachten. Mein Rezept ist deinem auch ganz ähnlich, viele nutzen ja kein Ei im Teig, aber ich mag es irgendwie ganz gern so.

    Hab eine schöne Adventszeit.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    • Liebe Daniela,
      Vanillekipferl gehören wirklich zu den wenigen Sorten, die ich ausnahmslos jedes Jahr backe. Weihnachten ohne Vanillekipferl geht einfach nicht.
      Dir auch noch eine schöne Adventszeit. Ich hoffe, wir sehen uns auch bald mal wieder.
      Liebe Grüße, Schnin

    • Hallo liebe Lotte,

      mir ist Dein Kommentar im Weihnachtsstreß leider irgendwie durchgegangen & ich habe ihn grad erst wieder entdeckt. Ich würde vermuten, Dein Teig ist zu fest oder zu bröselig. Was heißt denn genau, „lassen sich nicht rollen“? Bröckeln sie auseinander?

      Liebe Grüße, Schnin

Schreibe einen Kommentar


*

%d Bloggern gefällt das: