Zucker-Zimt-Donuts – der Klassiker

Schnin's Kitchen: Zucker-Zimt-Donuts

Zucker und Zimt geht absolut nicht nur zu Weihnachten und um das zu beweisen, habe ich Euch heute den Klassiker unter den Donuts mitgebracht: Zucker-Zimt-Donuts. Ganz einfach, ganz klassisch und mit Zimt schmeckt sowieso einfach alles besser.

Zucker-Zimt-Donuts

(angelehnt an ein Rezept: aus der Lecker Bakery  1/2015)

Zutaten für die Donuts:
(für ca. 10-15 Stück)
175ml Milch
40g Butter
400g Mehl + etwas Mehl zum Ausrollen, Ausstechen & für das Backpapier
1 Päckchen Trockenhefe
50g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei & 1 Eigelb (Größe M)
1 Liter Öl zum Frittieren

Zucker und Zimt

Schnin's Kitchen: Zucker-Zimt-Donuts

Rezept:

Für die Zucker-Zimt-Donuts in einem Topf oder in der Mikrowelle die Milch erwärmen, die Butter darin schmelzen, den Topf beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

In einer großen Schüssel Mehl, Hefe, Zucker & Salz mischen, Ei und Eigelb hinein und die noch warme Butter-Milch-Mischung dazu gießen. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine 5-6 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Gegebenenfalls müßt Ihr mit der Hand weiter kneten, wenn der Teig für die Küchenmaschine/Mixer zu schwer wird. Den fertigen Teig zu einer Kugel formen, zurück in die Schüssel geben und, mit einem sauberen Küchentuch bedeckt, an einem warmen Ort etwa 1,5 Stunden gehen lassen.

Schnin's Kitchen: Zucker-Zimt-Donuts

Den Teig mit den Händen nochmals gut durchkneten & dann mindestens 3 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Nach der Ruhezeit den Teig kurz erneut durchkneten und auf einer leicht bemehlten Unterlage mit dem bemehlten Nudelholz etwa 1,5cm dick ausrollen.

Nun mit einem Donut-Ausstecher (etwa 8 cm Durchmesser) 13-15 Donuts ausstechen. Wer sich nicht extra solch einen Ausstecher anschaffen will, kann sich auch, wie ich es gemacht habe, mit zwei einzelnen runden Ausstechern* behelfen. Erst einen großen (8cm), dann mittig einen kleinen Kreis (4/5cm) aus dem Teig ausstechen. Alternativ könnt Ihr auch einfach etwas aus der Küche entfremden, zum Beispiel Gläser/Eierbecher mit dem passenden Durchmesser. Die Teigreste immer wieder zusammenkneten und erneut ausrollen und ausstechen.

Schnin's Kitchen: Zucker-Zimt-Donuts

Auf zwei Backbleche je einen Bogen Backpapier legen, mit etwas Mehl bestäuben, die ausgestochenen Teigringe mit ausreichend Abstand zueinander darauf setzen (je Blech 9 Stück) und auch diese leicht mit Mehl bestäuben. Die Bleche mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und erneut 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Schnin's Kitchen: Zucker-Zimt-Donuts

In einem weiten Topf das Öl auf 180°C erhitzen. (Zur Kontrolle der Temperatur könnt Ihr ein Bratenthermometer benutzen, wenn es solche hohen Temperaturen noch misst, meins geht irgendwie leider nur bis 82°C. Ich habe mir allerdings vor einiger Zeit ein kleines Thermometer* zum Temperieren von Schokolade angeschafft, damit klappte es dann prima. Habt Ihr beides nicht zur Hand, dann hat die Lecker Bakery noch einen Tip: haltet einen Holzspieß ins Fett – steigen Bläschen daran auf, stimmt die Temperatur. Das habe ich auch ausprobiert, finde ich allerdings etwas ungenau. Die Donuts vorsichtig ins heiße Fett geben und nacheinander jeweils etwa 1,5 Minuten ausbacken, dabei zwischendurch ein Mal wenden. Die fertigen Donuts mit einer Schaumkelle aus dem Fett heben, auf Küchenpapier abtropfen und etwas abkühlen lassen. Die noch warmen Donuts rundherum in einer Mischung aus Zucker und Zimt (Verhältnis etwa 4:1) wälzen, denn sonst werden es ja keine Zucker-Zimt-Donuts, und dann komplett auskühlen lassen.

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin  ♡

Print Friendly, PDF & Email
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. *schmacht* – das sind so tolle Fotos und ich würde wirklich gerne einen von Deinen Zimt-Donuts stibitzen. Lecker!!

    Liebe Grüße zu Dir,
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar


*

%d Bloggern gefällt das: