Erdbeer-Amaretto-Kuchen im Glas

Schnin's Kitchen: Frühling im Paket: Erdbeer-Amaretto-Kuchen im Glas

Erdbeere trifft Amaretto & ich bin verloren. Allein der Gedanke an frische, süße, herrlich rote & reife Erdbeeren reicht ja schon & ich fange an, Glückshormone auszuschütten. Wenn da jetzt noch ein ordentlicher Schuß Amaretto hinzu kommt & dem Ganzen eine leichte Mandelnote gibt, dann gibt es für mich kein Halten mehr. Und Vanille geht ja sowieso immer & überall. So auch bei diesen leckeren, kleinen, saftigen Erdbeer-Amaretto-Kuchen, die ich jetzt einfach mal ins Glas gesteckt habe, weil ich etwas zum Verschicken brauchte. Für den Crunch noch ein paar gehackte Pistazien dazu, hmmm…

Erdbeer-Amaretto-Kuchen mit Pistazien im Glas

Zutaten für ca. 6 Gläser á 290ml :
200g weiche Butter + etwas zum Fetten der Gläser
150g Zucker
2 EL Amaretto
einen Spritzer Zitrone
4 Eier (M)
1 Vanilleschote, davon das ausgekratzte Mark
150g Mehl + etwas mehr für die Erdbeeren
1 gestrichenen TL Backpulver
75g Speisestärke
1 Prise Salz
50g Pistazien, grob gehackt
200g Erdbeeren

20g Amarettini

Schnin's Kitchen: Frühling im Paket: Erdbeer-Amaretto-Kuchen im Glas

Rezept:
Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Die Gläser mit etwas weicher Butter von innen fetten, dabei allerdings den oberen Rand aussparen. Die Amarettini fein zerbröseln (z.B. im Mörser oder in einen Tiefkühlbeutel packen & mit etwas Schwerem zerdrücken) & die gebutterten Gläser damit ausstäuben.

In einer Schüssel das Mehl mit der Speisestärke, dem Salz & dem Backpulver mischen.

Die Erdbeeren putzen, waschen & in Stückchen schneiden, mit etwas Mehl bestäuben & beiseite stellen. Das Mehl sorgt dafür, daß die Erdbeeren beim Backen nicht alle auf den Boden der Formen sinken.

Schnin's Kitchen: Frühling im Paket: Erdbeer-Amaretto-Kuchen im Glas

Mit dem Rührbesen der Küchenmaschine in einer zweiten Schüssel Butter & Zucker schaumig rühren, die Eier einzeln zugeben & jeweils etwa 1 Minute einrühren, dann Amaretto, Zitrone & Vanille zugeben.

Die Mehlmischung zur Butter-Masse geben & gründlich, aber nur so lang bis alles gut vermischt ist, weiterrühren. Vorsichtig Erdbeeren & die gehackten Pistazien unter den Teig heben, alles auf die 6 Gläschen aufteilen & im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene etwa 35 Minuten backen. Am besten, Ihr macht die Stäbchenprobe!

Schnin's Kitchen: Frühling im Paket: Erdbeer-Amaretto-Kuchen im Glas

Werden die Erdbeer-Amaretto-Kuchen sofort gegessen, aus dem Ofen nehmen & erstmal etwas abkühlen lassen. Sie schmecken lauwarm mit einem Klecks Schlagsahne einfach wunderbar.

Kalt sind sie natürlich auch sehr lecker & sie lassen sich sogar länger aufbewahren. Um die Kuchen haltbar zu machen die Gläser nach dem Backen etwas abkühlen lassen & dann alle mit einem Deckel fest verschließen. Entweder ihr benutzt normale Gläser mit Schraubverschluß oder aber die typischen Weck-Gläschen, bei denen ihr die Gummiringe aber vorher eine Weile in kaltes Wasser legen solltet.

Schnin's Kitchen: Frühling im Paket: Erdbeer-Amaretto-Kuchen im Glas

Richtig verschlossen & kühl gelagert halten sich die Kuchen im Glas dann etwa 3-4 Wochen & lassen sich wunderbar verschenken, prima transportieren, sogar verschicken. Für Mama zum Muttertag, für’s nächste Picknick, für die netten Nachbarn, die immer die Pakete annehmen, für die liebe Freundin, die so weit weg wohnt oder auch für Leute, die ganz einfach selber keinen Backofen haben. Komisch oder? Aber die soll es tatsächlich geben…

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

Print Friendly
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hey Schnin,

    das ist ja mal eine tolle Geschenk- und Verschickidee. Muss ich mir merken. Bisher dachte ich immer, Gläser gehen bei der Hitze kaputt.

    Lg Mel

    • Liebe Mel,
      das eröffnet einem völlig neue Backmöglichkeiten, oder? Ich fin’s toll, weil es so einfach zu transportieren ist & halt sogar zum Verschicken gegeignet. Stell Dir vor, Du bekommst ein Paket & da steckt ein leckerer kleiner (Geburtstags-)Kuchen drin.
      Es funktioniert auch nicht nur mit WECK-Gläsern, sondern auch mit normalen Schraubgläsern, also von Marmelade oder so. Sie sollten nur eine möglichst große Öffnung haben, sonst kann man den Kuchen nicht stürzen, sondern nur herauslöffeln.
      Lieben Gruß, Schnin

Schreibe einen Kommentar


*

%d Bloggern gefällt das: