{DIY} zuckersüßer Osterhasen-Pups

Schnin's Kitchen: {DIY} Osterhasen-Pups

Pupsen ist ja so eine Sache, über die man sonst eigentlich nicht redet, aber für Osterhasen-Pups mache ich heute mal eine Ausnahme, denn ich finde sie total niedlich. Ein paar schnöde Schokoladen-Eier im Garten verstecken kann ja jeder, aber stellt Euch mal das Gekicher vor, wenn die lieben Kleinen eine Tüte Osterhasen-Pups bei der Eiersuche entdecken. Ach was sag‘ ich, nicht nur die Kleinen, auch die Großen freuen sich ganz sicher darüber.

Schnin's Kitchen: {DIY} Osterhasen-Pups

Osterhasen-Pups

man braucht:
weiße Mini-Marshmallows
durchsichtige Tütchen
Papier oder dünne Pappe in Grün
Tacker
Schere
einen Stift
oder

Stempel & Stempelfarbe/Stempelkissen

mein Hasenstempel ist selbst gemacht aus:
Moosgummi, einem kleinen Holzklotz & Kleber, als Vorlage diente ein Mini-Plätzchen-Ausstecher

Schnin's Kitchen: {DIY} Osterhasen-Pups

und so geht’s:

Das Klarsicht-Tütchen nehmen & passend dazu das Papier bzw. die Pappe zurecht schneiden & in der Mitte 1x falten.

Nun das Papier entweder von Hand bemalen & beschriften, wobei man sich aus dem Internet tolle Vorlagen für den Hasen herunter laden kann, falls man künstlerisch nicht so begabt ist, oder bestempeln.

So habe ich es gemacht.

Schnin's Kitchen: {DIY} Osterhasen-Pups

Buchstaben-Stempel finden sich glücklicherweise in meiner Bastelkiste, den Hasenstempel habe ich ganz schnell selbst gebastelt, denn dank meines DIY-Stempel-Workshops bei Binedoro letztens weiß ich ja, wie schnell & einfach das geht.

Auf einer festen Unterlage mit dem Plätzchen-Ausstecher aus Metall ganz fest ins Moosgummi drücken. Man kommt wahrscheinlich nicht ganz durch, muß so aber nur noch mit einer Schere an den Rändern entlang schneiden. Alternativ kann man natürlich auch einfach die Ränder mit einem Bleistift auf’s Moosgummi vorzeichnen. Das Moosgummi-Häschen jetzt auf ein kleines Holzklötzchen oder ähnliches kleben & trocknen lassen. Fertig ist der Hasen-Stempel.

Als nächstes also das Häschen & das Wort „Osterhasen-Pups“ auf das Papier stempeln & komplett trocknen lassen. Und wenn ich komplett sage, meine ich komplett, denn mir ist es selber passiert, daß die Farbe trocken aussah & ich mir dann alles verschmiert habe. Papier verschmiert, Finger verschmiert & man darf nochmal von vorne anfangen. Also wirklich richtig trocknen lassen.

Schnin's Kitchen: {DIY} Osterhasen-Pups

Mini-Marshmallows in das Tütchen geben & oben an der Öffnung 2-3 mal umschlagen, damit die Pupse nicht austrocknen. Das bestempelte Papier mit der Falz nach oben auf die Tüte setzen & fest tackern.

So schnell habt Ihr eine Tüte Osterhasen-Pups fertig & grinsende Gesichter sind Euch sicher, wenn Ihr sie verschenkt.

Übrigens, wer absolut kein Freund von Marshmallows ist, Osterhasen-Pups kann man natürlich auch aus anderen Süßigkeiten zaubern, die von Form & Farbe her passen, also lauft einfach mal mit offenen Augen durch die Süßwaren-Abteilung & werdet kreativ.

Schnin's Kitchen: {DIY} Osterhasen-Pups

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

Print Friendly
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Schnin,
    habe gerade deine niedlichen Osterhasenpupse entdeckt, nachdem ich für meine Schwester nach deinen „Vorgaben“ Ostergeschenke gebastelt habe. Ich finde die kleinen“Stinker“ ganz toll und freue mich auf ein glückliches Stieftochter-Gesicht, wenn sie die findet. Hoffentlich schaffe ich es noch, diese zu verstecken;) Schöne Ostern für dich und danke für die tollen Anregungen!
    LG Christiane

Schreibe einen Kommentar


*

%d Bloggern gefällt das: