Zimt-Toastbrot – Cinnamon Swirl Toast – eine große Liebe

Schnin's Kitchen: Zimt-Toastbrot - Cinnamon Swirl Toast

Eine der vielen schönen Erinnerungen, die ich immer noch ganz stark mit meinem USA-Schüleraustausch vor Jahren verbinde, ist die Erinnerung an Zimt-Toastbrot. Cinnamon (Raisin) Toast gab es jeden Morgen bei meiner lieben Gastfamilie & wenn es damals nur nach mir gegangen wäre, ich hätte mich ausschließlich davon ernährt. So unheimlich lecker zimtig & knusprig & auch noch so hübsch anzusehen mit dem Zimtwirbel innen im Brot. Hach… es braucht auch eigentlich nur noch einen Hauch Butter, mehr nicht, so lecker ist es.

Bis nach Amerika bin ich seit damals bisher leider nicht noch einmal gekommen, habe das Zimt-Toastbrot dafür aber zum Glück auch in einigen englischen Supermärkten entdeckt. So auch wieder im letzten Herbst, als es wieder mal zur Verwandtschaft nach Kent ging. Die Supermärkte wurden systematisch abgesucht & ich schwebte wieder eine Woche im Zimt-Himmel. Zurück zu Hause kam dann der kalte Entzug, weil nur noch schnöder Toast auf dem Teller. Diesmal allerdings beschloß ich, mir mein Zimt-Toastbrot endlich mal einfach selber zu backen, ein Vorhaben, das eigentlich seit Jahren schon auf meiner Liste stand. Also habe ich mich hingesetzt, ein Rezept zusammen gebastelt & es einfach mal ausprobiert.

Schnin's Kitchen: Zimt-Toastbrot - Cinnamon Swirl Toast

Zimt-Toastbrot

Zutaten für den Teig:
400g Mehl
1 Würfel frische Hefe (42g)
200ml Milch
75g Butter
1 Prise Salz
50g Zucker
1 Ei (M)
1 TL Vanilleextrakt

Zutaten für die Zimtfüllung:
60g Zucker
15g Zimt
45g Butter

Topping:
etwas Milch
etwas Zimtzucker

Schnin's Kitchen: Zimt-Toastbrot - Cinnamon Swirl Toast

Zubereitung:

In einer großen Schüssel Mehl, Zucker & Salz gründlich miteinander vermischen & in die Mitte der Mischung dann eine Vertiefung drücken. Milch & Butter zusammen in einen kleinen Topf geben & auf dem Herd auf mittlerer Stufe erhitzen. Wenn die Butter geschmolzen ist, den Topf vom Herd nehmen, alles etwas abkühlen lassen & dann in die Vertiefung im Mehl-Gemisch gießen. Die frische Hefe in die warme Flüssigkeit zerkrümeln, diese dann leicht umrühren & dabei etwas vom Mehl drumherum mit verrühren. Die Schüssel, mit einem sauberen Küchentuch abgedeckt,  für etwa 1/2 halbe Stunde an einen warmen Ort stellen. Die Hefe beginnt in dieser Zeit zu “arbeiten”.
 Schnin's Kitchen: Zimt-Toastbrot - Cinnamon Swirl Toast
Nach der Wartezeit das Ei & die Vanille dazu geben & alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine gründlich miteinander verkneten. In einer leicht gefetteten Schüssel den Teig nun, wieder abgedeckt, an einem warmen, nicht zugigen Ort etwa 1/2 Stunde gehen lassen, wobei er sich vom Volumen her verdoppelt. Nach dieser Ruhezeit den Teig mit den Händen nochmals gut durchkneten.
(Wenn man statt frischer Hefe lieber Trockenhefe verwenden möchte, vermischt man davon 2 1/4 TL direkt am Anfang mit dem Mehl-Gemisch & verknetet das Ganze dann mit der Flüssigkeit, dem Ei & der Vanille. Danach 1/2 Stunde gehen lassen, nochmal kneten, dann ausrollen.)
Schnin's Kitchen: Zimt-Toastbrot - Cinnamon Swirl Toast
Den Teig nun möglichst rechteckig ausrollen, mit der sehr weichen Butter bestreichen & dann mit dem Zimt & dem Zucker bestreuen. Eine normale Kastenform leicht einfetten. Den Teig von der kurzen Seite her einrollen & mit der „Naht“ nach unten in die Backform setzen. Nun muß der Teig für Euer Zimt-Toastbrot ein letztes Mal gehen, und zwar etwa eine Stunde, natürlich wieder abgedeckt, warm & nicht zugig.
Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.
Die Oberfläche des Zimt-Toastbrot nun mit Hilfe eines Küchenpinsels mit etwas Milch bestreichen & leicht mit Zimtzucker bestreuen. Das Toastbrot auf mittlerer Schiene etwa 40-45 Minuten backen, die Backform sollte aber nach 30 Minuten der Backzeit mit Alufolie abgedeckt werden, sonst wird die Oberfläche zu dunkel. Nach Ende der Backzeit das Zimt-Toastbrot aus dem Ofen holen, in der Form etwa 10 Minuten abkühlen lassen & danach vorsichtig aus der Form nehmen.
Schnin's Kitchen: Zimt-Toastbrot - Cinnamon Swirl Toast
Ich toaste die Scheiben vom Zimt-Toastbrot am liebsten leicht an, man kann es aber auch ganz prima ungetoastet essen. Noch etwas Butter & leckere Marmelade drauf, natürlich auch selbst gemacht, und schon habt Ihr das perfekte (Oster-)Sonntags-Frühstück, versprochen.
Schnin's Kitchen: Zimt-Toastbrot - Cinnamon Swirl Toast

Was gehört bei Euch zum gemütlichen Frühstück am Wochenende auf den Tisch? Nur süß oder darf’s auch mal herzhaft sein?

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin  ♡

Print Friendly, PDF & Email
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Yummy, yummy, yummy! Dein Rezept hat mich gerade so von Deinem Blog überzeugt, dass ich Dir jetzt per E-Mail folge. 🙂

    Liebe Grüße aus München,
    Birgit

Schreibe einen Kommentar


*

%d Bloggern gefällt das: