Cranberry Chocolate Chip Blondies

 Cranberry Chocolate Chip Blondies sind die perfekte Kombination aus den leckersten Aromen: leicht herbe Cranberries, Schokolade, Vanille & Zimt. Brownies mag eh jeder & Blondies sind wirklich nicht weniger lecker als ihre schokoladigen Verwandten, in der Version mit Cranberries & Zimt auch noch prima passend zur Vorweihnachtszeit.

Schnin's Kitchen: Cranberry Chocolate Chip Blondies

 Cranberry Chocolate Chip Blondies

Zutaten:

125g Butter
200g brauner Zucker
2 Eier (M)
das ausgekratzte Mark 1/2 Vanilleschote
1 TL Zimt
130g Mehl + 1 Prise Salz
125g getrocknete Cranberries
150g Chocolate Chips, zartbitter

Schnin's Kitchen: Cranberry Chocolate Chip Blondies

 

Zubereitung:

Den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen & eine Brownie-Backform (23x23cm) gut einfetten.

Die Butter in der Mikrowelle oder in einem kleinen Topf auf dem Herd schmelzen & etwas abkühlen lassen.

Mit dem Schneebesen der Küchenmaschine die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, dann einzeln die Eier & zuletzt Vanille & Zimt gründlich einrühren.

Das Mehl & eine Prise Salz zugeben & dann nur noch kurz rühren, bis alles gut vermengt ist.

Zuletzt die Cranberries & die Chocolate Chips unterheben & nun den Teig in die vorbereitete Backform füllen.

Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene etwa 20-25 Minuten backen (Stäbchenprobe!), dann die Backform auf einem Kuchenrost komplett auskühlen lassen.

Den Kuchen erst nach etwa 1 Stunde Abkühlzeit aus der Form lösen & in Stücke schneiden. Wartet man nicht lang genug, geht man das Risiko ein, daß der Teig zerbricht, denn der Teig „setzt“ sich noch beim Auskühlen.

Mit Puderzucker bestäubt genießen.

Hmmmm… lecker.

Schnin's Kitchen: Cranberry Chocolate Chip Blondies

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Eure Schnin

Schnin's Kitchen: Cranberry Chocolate Chip Blondies

Mit diesen Cranberry Chocolate Chip Blondies nehme ich an der Cranberry-Blogparade von USA Kulinarisch teil. Schaut doch mal bei Gabi vorbei, es sind schon jede Menge leckerer Rezepte zusammen gekommen, von denen jetzt einige auf meiner Probierliste stehen:

blogparade_cranberries_quer

Print Friendly, PDF & Email
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Sieht superlecker aus, Janine… Hmm, ich denke mir, dass die etwas säuerlichen Cranberries wunderbar in den süßen Teig passen 🙂 Danke für deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar


*

%d Bloggern gefällt das: