Der klare Favorit bei meinem Geburtstags-Kaffee: Bratapfel-Muffins

Schnin's Kitchen: Bratapfel-Muffins

Gestern habe ich mich für den Adventskalender von Praliné Surprise fein gemacht und durfte etwas hinter Türchen Nr. 17 verstecken. Es gab die leckeren Bratapfel-Muffins, die es letzte Woche zum Geburtstags-Kaffee bei uns gab und welche laut unseren Gästen superlecker und saftig waren. So lecker sogar, daß für mich selber gar keiner zum Probieren übrig blieb. Aber nicht schlimm, heißt ja, sie schmeckten wirklich. Für diejenigen, die sie noch nicht bei Tina gesehen haben, gibt es die kleinen Leckerchen nun heute auch noch einmal hier.

Schnin's Kitchen: Bratapfel-Muffins

Bratapfel-Muffins

Zutaten für 9 Muffins:
50ml Apfelsaft
25g Rosinen
40g Mandelkerne
1 säuerlichen, roten Apfel
75g weiche Butter
Vanilleschote
50g Zucker
1/2 TL Zimt
1 Ei
110g Mehl
1/2 TL Backpulver
75ml Milch
Puderzucker für die Deko

Schnin's Kitchen: Bratapfel-Muffins

Rezept:
Für die Bratapfel-Muffins zuerst den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen und kleine Papierförmchen in ein Muffinbackblech setzen.

Die Rosinen mit dem Apfelsaft übergießen und kurz erhitzen (z.B. in der Mikrowelle).

Die Mandelkerne grob hacken. Den Apfel waschen, das Kerngehäuse entfernen und den Apfel in 5mm große Würfel schneiden.

In einer Pfanne 1 EL von der Butter zerlassen, dann die Apfelstücke mit den Mandeln 2-3 Minuten anbraten, zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Das Mark einer halben Vanilleschote auskratzen. Die restliche Butter mit Zucker, Zimt und dem Vanillemark mit dem Mixer schaumig schlagen, dann das Ei unterrühren und 1 Minute weiter rühren. Mehl und Backpulver miteinander mischen, sieben und mit in die Schüssel geben. Milch zugießen und alles kurz zu einem glatten Teig verrühren.

Die Rosinen abtropfen lassen und mit der Hälfte der Apfel-Mandel-Mischung vorsichtig unter den Teig heben.

Die Förmchen im Muffinblech jeweils zu 2/3 mit dem Teig füllen. Die restliche Bratapfelmischung auf dem Teig verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 160°C (Umluft) im unteren Drittel ca. 30 Minuten backen.

Erst 5 Minuten im Blech, dann einzeln auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und mit einem Klecks Schlagsahne oder etwas Vanillesauce genießen.

Schnin's Kitchen: Bratapfel-Muffins

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

Schnin's Kitchen: Bratapfel-Muffins

(Rezept: Meine Familie & ich 12/2013)

Print Friendly, PDF & Email
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Bratapfelmuffins, ich liebe allein schon dieses Wort Bratapfel, es erinnert an gute Düfte, an Weihnachten und Vorfreude. Auf meinem Blog habe ich auch ein Bratapfelmuffin-Rezept und freue mich heute früh am Wiedererkennungswert. Deine Muffins sehen zum Reinbeißen aus

Schreibe einen Kommentar


*

%d Bloggern gefällt das: