{DIY} Shower Body Scrub / Körper-Dusch-Peeling

Schnin's Kitchen: Körper-Dusch-Peeling mit Zucker & Vanille

Na, wer hat noch kein Geschenk zum Muttertag? Oder bei wem kommt es nicht pünktlich an, obwohl er es rechtzeitig bestellt hat, wie bei mir? Oder wer möchte der lieben Mama gerne auch mal etwas selbst Gemachtes schenken, so wie früher? Mütter stehen ja auf alles, was ihre Kinder ihnen selber machen & deshalb habe ich heute ein tolles Dusch-Peeling für Euch. Geeignet ist es allerdings auch für beste Freundinnen, nette Nachbarinnen oder Kolleginnen. Man kann es aber auch ganz einfach für sich selbst zusammen mischen, wenn man sich etwas Gutes tun möchte. Ein bißchen Wellness für Daheim, mit Zutaten aus dem Küchenschrank.

Körper-Dusch-Peeling

Zutaten:
100g Zucker
70ml Öl
Backaroma
1 passendes, sauberes Glas
(ggf. Lebensmittelfarbe)

Den Zucker in eine Schüssel geben.

Das Öl (ich nehme Mandelöl*, da es die Haut sehr pflegt, es geht aber auch mit Oliven- oder Sonnenblumenöl) abmessen & flüssiges Backaroma als Duft ins Öl rühren (z.B. Vanille). Man kann auch natürliches Duftöl verwenden, allerdings bitte dann auf Hautverträglichkeit achten & nicht einfach welches für Raumduft verwenden! Wer mag, gibt etwas Lebensmittelfarbe dazu, evtl. auch 2-3 Tropfen Wasser, wenn die Farbe sich nicht richtig im Öl löst. Vermischen.

Ich habe dieses Mal Vanille-Aroma verwendet & auf Farbe verzichtet, so finde ich es grad am schönsten.

Das Öl-Gemisch zur Zucker-Mischung geben & gut verrühren. In ein geeignetes Glas mit ausreichend großer Öffnung geben, gut verschließen, hübsch verpacken – fertig.

Und dann kann es ab unter die Dusche gehen – streichelzarte Haut garantiert.

Ach ja: Achtung Rutschgefahr. Nicht, daß sich jemand auf die Nase legt.

Schnin's Kitchen: Körper-Dusch-Peeling mit Zucker & Vanille

Anwendung:

Unter der Dusche zu verwenden. Dazu mal kurz neben den Wasserstrahl stellen, peelen, abspülen, wohlfühlen.

Haltbarkeit:

Dazu kann ich leider nichts Genaues sagen, denn es ist immer so schnell alle. Aber ich bewahre es zur Sicherheit im Kühlschrank auf. Nachtrag: Auch ohne Kühlschrank mindestens mehrere Monate haltbar.

Wenn alles gut geht, dann gibt es morgen direkt noch ein DIY für Badesprudel-Bomben.

Sie trocknen noch. Drückt die Daumen.

Alles Liebe, Eure Schnin ♡

*Amazon-Affiliate-Link: Da ich immer öfter gefragt werde, wo ich bestimmte Sachen & Zutaten kaufe, findet Ihr bei mir jetzt Links zu den Produkten, die ich benutzt habe.
Print Friendly
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar


*

%d Bloggern gefällt das: