Kunterbunte Oster-Cupcakes

Schnin's Kitchen: Kunterbunte Oster-Cupcakes

Kein Frühling in Sicht aber Ostern steht vor der Tür?

Ich weiß ja auch nicht, was das soll. Mein Heuschnupfen lässt sich davon auf jeden Fall nicht irritieren. Auch nicht letzte Woche als hier mal wieder Schnee lag…

Naja, ich hab also entschieden, wenn draußen kein Frühling, dann back ich ihn mir eben. Ein paar Cupcakes für den Geburtstag einer Freundin, ein paar für die liebe Mama, ein paar zum Behalten. Man muß ja schließlich probieren, ob es schmeckt, oder?

Und es wurden: Vanille-Cupcakes mit Füllung & Topping aus Frischkäse-Buttercreme-Frosting.

Schnin's Kitchen: Kunterbunte Oster-Cupcakes

Das Rezept für den Teig habe ich aus diesem tollen Buch von Dani von Klitzeklein & das Frosting stammt von Miss Blueberrymuffin, nur ohne die Marmelade.

Teig für 12 Cupcakes:

60ml Milch

120g Butter

3 Eier

130g Zucker

Vanillearoma

200g Mehl

1,5TL Backpulver

und wie immer 1 Prise Salz

Backofen vorheizen auf 180Grad

Papierförmchen ins Muffinblech

Milch & Butter vorsichtig erwärmen, bis sich die Butter gelöst hat. Beiseite stellen & abkühlen lassen.

Eier, Zucker & Vanillearoma mit dem Mixer cremig rühren & die abgekühlte Butter-Milch-Mischung dazu.

Mehl, Backpulver & Salz vermischen & nach & nach unter die Masse rühren. Die Förmchen zu 2/3 mit dem Teig füllen & ca. 18-20Minuten backen (Stäbchenprobe!). Erst kurz im Blech, dann ohne auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Schnin's Kitchen: Kunterbunte Oster-Cupcakes

Ich habe mit einem Cupcake-Ausstecher noch Löcher in die Cupcakes gebohrt, um sie zu füllen.

Was man mit dem rausgepulten Teig machen kann (außer sofort naschen) verrate ich Euch hier.

Frosting:

100g weiche Butter

100g Frischkäse (Zimmertemperatur)

100g Puderzucker

Lebensmittelfarbe

Die Butter cremig rühren, dann erst den Frischkäse & dann den Puderzucker dazu. Zu einer glatten Masse rühren & bei Bedarf (hier verschieden) einfärben.

Und dann heißt es Füllen & Dekorieren. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Ich habe meine ersten Versuche mit Blütenpaste gewagt. Der Schmetterling & die komplette Deko von Küken & Hasenpo (in den bin ich ja vielleicht verliebt, so niedlich) hab ich irgendwie selbst zurechtgebastelt & gefärbt. Kommt halt drauf an, wieviel Zeit man grad hat, aber ich wollte es eben mal ausprobieren. Eigentlich finde ich ja auch: weniger ist mehr, doch diesmal sollte es etwas Besonderes sein…

So & jetzt nachbacken & genießen.

Lg Schnin 🙂

Print Friendly, PDF & Email
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar


*

%d Bloggern gefällt das: