Konfetti Cake Pops

Schnin's Kitchen: Konfetti Cake PopsIch muß ja sagen, ich habe Cake Pops auf Fotos immer bewundert, allerdings den (vermeintlichen) Aufwand gescheut, weil ich ja nicht wußte, ob sie mir überhaupt schmecken würden. Als ich dann das 1.Mal an Post aus meiner Küche teilgenommen habe, hatte ich schon ein wenig die Hoffnung, vielleicht schickt Dir ja Deine Tauschpartnerin zufällig welche. Und ich wurde nicht enttäuscht & hab mich spontan verliebt. Der Geschmack erinnert mich auch ein bißchen an Punsch-Spitzen (ich glaub, so hießen sie) aus meiner Kindheit. Gab es immer beim Bäcker & Klein-Janine mochte sie sehr gerne.

Schnin's Kitchen: Konfetti Cake Pops

mein Standard-Rezept für Cake Pops mit Frischkäse (ca.30 Stk.):

400g Rührkuchen ohne Glasur (selbst gebacken oder gekauft)

200g Frischkäse, natur

150g Candy Melts + etwas Palmin (statt Candy Melts kann man auch weiße Kuvertüre oder Kuchenglasur nehmen)

Cake Pop Stiele

1. Den Kuchen fein zerbröseln & dann nach & nach Frischkäse zufügen bis sich der Teig gut formen lässt. Zu gleich großen, mundgerechten Kugeln rollen (ca. 30g) & für ungefähr 30Minuten ab in den Kühlschrank. Alternativ 10 Minuten ins Gefrierfach.

2. Candy Melts (oder andere Glasur) schmelzen, die Lolli Stiele 1cm tief eintauchen & bis zur Mitte in die Teig-Kugeln stecken. Das dient der Stabilität, damit die Kugeln nachher nicht vom Stiel rutschen. Dann nochmals ein paar Minuten kühl stellen.

3. Die Kugeln nun vorsichtig in die flüssige Glasur tauchen (am besten in einem schmalen, tiefen Gefäß) & drehen, bis sie vollständig bedeckt sind. Die überflüssige Glasur abtropfen lassen & dabei ein bißchen drehen, damit sich keine unschönen Nasen bilden.

4. Nun nach Wunsch dekorieren & verzieren. Hierfür eignen sich Streusel, bunter Zucker, Kokosflocken, …der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Dank der Konfetti Candy Melts konnte ich mir dieses Mal weiteres Dekorieren sparen, denn die Glasur ist schon fertig so schön bunt.

5. Zum Trocknen der Cake Pops gibt es verschiedene Möglichkeiten:
Cake Pop Ständer, die es zu kaufen gibt oder aber einfach ein Stück Styropor oder Blumensteckmasse aus dem Baumarkt. Mit Frischhaltefolie umwickelt kann es auch mehrmals verwendet werden. Und zum Servieren kann man die Steckmasse auch wie ein Geschenk, passend zur Tisch-Deko, hübsch verpacken. Man kann die Cake Pops allerdings auch (wie ich hier) über Kopf auf einem Stück Backpapier stehend trocknen lassen. Dann bildet sich allerdings ein Fuß & man sollte sie dann auch so herum servieren.

Schnin's Kitchen: Konfetti Cake Pops
 Es ist zwar ein wenig Arbeit, allerdings weitaus weniger als ich vorher dachte. Und für besondere Anlässe ist es die Mühe wert, finde ich. Probiert’s zumindest einmal & lasst es Euch schmecken. 🙂
Print Friendly, PDF & Email
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar


*

%d Bloggern gefällt das: